Auf zu den Ringelganstagen!

Das Naturschauspiel für alle Vogelfreunde

 Riesige Schwärme von Ringelgänsen finden sich in den kommenden Wochen auf den nordfriesischen Halligen ein - ein Naturschauspiel, an dem Vogelfreunde hautnah teilhaben können. Denn bereits zum 18. Mal laden Halliggemeinden, Naturschutzverbände und die Nationalparkverwaltung Urlauber und Tagesgäste dazu ein, den Vogelzug vor Ort zu erleben: bei den Ringelganstagen vom 18. April bis zum 3. Mai.

Bis zu 50.000 dunkelbäuchige Ringelgänse (biologischer Name Branta bernicla bernicla) halten sich im Frühjahr auf den Halligen und den umliegenden Wattflächen auf. Hier fressen sie das energiereiche Gras, um für den vor ihnen liegenden, rund 5.000 Kilometer langen Zugweg in ihre arktischen Brutgebiete gerüstet zu sein. Die Rast im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist überlebenswichtig, denn um die Strapazen des langen Fluges, der anschließenden Brut und Aufzucht der Jungen zu bewältigen, muss eine Gans mindestens 1,6 Kilo wiegen, wenn sie zwischen Mitte und Ende Mai aus dem Wattenmeer gen Norden aufbricht. Und um 200 Gramm Gewicht zuzunehmen, braucht es etwa neun Kilo Gras!

Dieses und viele andere spannende Details rund um die gefiederten Frühjahrsgäste bieten die Ringelganstage bei an die 100 Einzelveranstaltungen von Exkursionen über Vorträge bis zu Bastelaktionen. Zu den diesjährigen Höhepunkten gehören, neben der feierlichen Eröffnung mit Verleihung der goldenen Ringelgansfeder am 18. April auf Hooge, ein Konzert der Dragseth-Band - diesmal auf dem Festland, nämlich im Amsinck-Haus im Sönke-Nissen-Koog am Übergang zur Hamburger Hallig am Freitag, 24. April (19.30 Uhr) - sowie Tagesausflüge zur Hallig Süderoog und zur Hallig Nordstrandischmoor (beide am 2. Mai, mit Anmeldung). Zahlreiche der Angebote sind auch für Familien gut geeignet wie zum Beispiel die Kreativwerkstatt am 26. April auf der Hamburger Hallig (15.00 bis 18.00 Uhr).

Die Idee der Ringelganstage wurde übrigens von der kanadischen Insel Vancouver Island übernommen. Das dortige "Brantfestival" ("brant" bzw. "brent" ist das englische Wort für Ringelgans) ist seit Anfang der 1990er Jahre ein touristisches Highlight - so wie heute auf den nordfriesischen Halligen. Hier tragen die Ringelganstage als gemeinsames Projekt von Naturschutz und Tourismus seit 1998 dazu bei, das Phänomen des Vogelzuges für Naturfreunde erlebbar zu machen und zugleich für die Halligen zu werben.

Weitere Informationen zur Nordsee und das komplette Programm der Ringelganstage 2015 sind im Internet zu finden unter www.ringelganstage.de und www.nordseetourismus.de.

 

Pressebild (Copyright www.halligen.de)



Pressekontakt:

Nationalparkverwaltung/LKN-SH
Heike Wells
Schlossgarten 1
D-25832 Tönning
Telefon 04861 616-76
heike.wells@lkn.landsh.de
www.nationalpark-wattenmeer.de

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0