Aus dem Sessel in den Sattel

Husum, 28.02.13: Im März dürfen sich Radfahrer in den Städten Berlin, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart und München freuen.

Im März dürfen sich Radfahrer in den Städten Berlin, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart und München freuen. Denn mit etwas Glück finden sie eine bunte Überraschung auf dem Sattel ihres Drahtesels vor: gelbe Sattelschoner warten dann auf ihre neuen Inhaber und geben Auskunft über das Radeln an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Unter www.nordsee-radreisen.de werden alle wichtigen Infos über den Radurlaub in einer der schönsten Radfahrregionen Deutschlands gegeben, ein QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“) liefert Reiseinfos direkt auf das Smartphone.
Außerdem werden Bügelflyer an die Fahrräder gehängt, die über die Reise „2 Länder – 1 Küste“ informieren, eine Radreise entlang der Nordsee im nördlichen Schleswig-Holstein und im südlichen Dänemark.

Schleswig-Holstein und Dänemark auf Tandemfahrt an der Westküste
In Zusammenarbeit zwischen der Nordsee-Tourismus-Service GmbH (NTS) und dem INTERREG 4a Projekt „Tourismus an der Nordseeküste“ wurde die Reise initiiert. Das INTERREG 4a Projekt unterstützt die deutsch-dänische Zusammenarbeit in der Entwicklung des Tourismus an der Westküste von Tönning in Schleswig-Holstein bis Nymindegab in Dänemark.

9 Übernachtungen und 8 Etappen mit einer durchschnittlichen Länge von ca. 31 Kilometer bergen ein einmaliges Raderlebnis. Auf insgesamt 246 Kilometer durch die attraktive Küstenlandschaft beider Nachbarländer gibt es viel zu entdecken und das gesunde Reizklima trägt zur Erholung bei.

Natur und Kultur mit dem Rad erleben
Auf der Radwanderreise erleben die Teilnehmer die natürlichen und kulturellen Besonderheiten des nördlichen Frieslands, der deutsch-dänischen Grenzregion und des südlichen Dänemarks. Ausgangspunkt der Reise ist die Hafenstadt Husum. Auf den Spuren des Schriftstellers Theodor Storm geht es durch dessen Geburtsstadt mit maritimem Flair.
Am nächsten Tag starten die Radurlauber ihre Tour entlang des Nordseeküsten-Radweges weiter über die Halbinsel Nordstrand durch beeindruckende Natur- und Vogelschutzgebiete bis nach Ockholm. Nach einer Übernachtung wird über Dagebüll und Niebüll bis nach Klanxbüll geradelt. Hier spiegelt die einzigartige Landschaft das Werk des expressionistischen Malers Emil Nolde wider.

Zwei Länder, eine Küste
Nach einer Nacht in Klanxbüll führt der Nordseeküsten-Radweg über die Grenze nach Rudbøl in Dänemark. In Højer lohnt es sich aus dem Sattel zu steigen, um die alte Mühle zu besichtigen und es geht weiter, über Møgeltønder mit der schönsten Hauptstraße Dänemarks und dem Schloss Schnackenborg, nach Tønder. Über Nacht können sich die müden Radfahrerbeine in der „Hauptstadt“ des dänischen Marschlands erholen. Denn auf dem Radwanderweg 9 geht es auf der 45 Kilometer langen „Königsetappe“ in die mittelalterliche Schlossstadt Gram. Unterwegs durch den uralten Wald Draved Skov tut eine Pause Körper und Kopf gut, und kann zur Besichtigung der Lømkloster Kirche genutzt werden. Am nächsten Morgen folgt eine kürzere Tagesetappe auf dem Radwanderweg 4 bis Ribe, der ältesten Stadt Dänemarks mit dem ältesten Dom des Landes. Übernachtet wird hier in einem alten Gefängnis.
Dem regionalen Radwanderweg 10 folgen die Radwanderer am nächsten Tag bis Vester Vedsted. Das Wattenmeerzentrum lädt „natürlich“ zum Besuch ein sowie die Insel Mandø. Vorbei am Rømø-Damm geht es nach Ballum. Hier wird genächtigt bevor das nächste Etappenziel, die Insel Rømø, über den neun Kilometer langen Damm erreicht wird. Kleine Dörfer und breite Badestrände an der Westküste ziehen jeden Urlauber in ihren Bann. Nach einer Nacht im Inselörtchen Havneby bringt die Syltfähre die Radfahrer über die Wassergrenze zurück nach List auf Sylt. Geschafft! Ein toller Abschluss der facettenreichen Radreise entlang einer Küste und durch die herrliche Landschaft zweier benachbarter Länder. Die Rückreise erfolgt mit der Bahn von Westerland nach Husum.
Vom 30. März bis 27. Oktober 2013 kann diese Radwanderreise -neben vielen weiteren- unter www.nordsee-radreisen.de gebucht werden.

Mit dieser Kampagne unter dem Motto „Aus dem Sessel in den Sattel – Ein günstiger Moment aktiv zu werden“ möchte die NTS radbegeisterte und potentielle Radurlauber an die nordsee* Schleswig-Holstein locken. Radfahren im Reizklima der nordsee* ist gesund! Bewegung macht und hält fit! Die Touren können den individuellen Bedürfnissen der Reisenden angepasst werden: E-Bikes, Leihräder oder Gepäcktaschen werden auf Anfrage bereitgestellt. Ergänzt wird diese Guerilla Aktion durch Großflächenplakate, welche im April in sechs deutschen Städten zu finden sind. Begleitet werden die Aktionen im Bereich Social Media sowie durch Online-Banner auf verschiedenen Internet-Portalen.

Pressekontakt:
Nordsee-Tourismus-Service GmbH
Tanja Weinekötter
Zingel 5, 25813 Husum
Tel.: 04841/8975-10
E-Mail: presse@nordseetourismus.de

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0