Kite Buggy Fahrer flitzen über den Strand von St. Peter-Ording, © http://www.st-peter-ording.de/ © http://www.st-peter-ording.de/

Beachsport an der Nordsee

Die sportlichen Möglichkeiten am Strand sind unglaublich vielfältig. Die gesunde Luft fährt wie ein Frischekick in den Körper und gibt richtig Antrieb. Der größte Outdoor-Fitness-Park ist der Nordseestrand.

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0

Am Strand mit dem Ball

Ob Beach-Volleyball oder Beach-Fußball – beide Sportarten laden zum Spielen am Nordseestrand ein, bringen Spaß und halten Geist und Körper top fit. Wer es etwas ruhiger mag spielt mit dem  Frisbee, Bällen, Boccia- oder Boule-Kugeln. Sie passen in jede Strandtasche und machen auch Anfängern riesen Spaß.

Yoga, Walking oder Joggen am Strand

Läufer bestimmen ihr Tempo und ihre Strecken selbst. Walken, Wandern oder Joggen – am Strand ein unbeschreiblicher Genuss. Auch Yoga und Gymnastik lassen sich sehr gut am Strand durchführen. Der weiche Untergrund schont zusätzlich die Gelenke und das Schönste ist: das Naturschauspiel und die gesunde Luft gibt es einfach dazu.

Mit einem Segel über den Strand

Spektakulär sausen Kite-Buggies und Strandsegler durch ihre eigenen Reviere. Bis zu 130 Stundenkilometer schnell rasen sie über den unendlich erscheinenden Strand in St. Peter-Ording. Wer lieber mit beiden Beinen auf dem Strand steht, kann anstatt eines Segels auch einen Lenkdrachen in Händen halten. Die Lizenz zum Fliegen haben hier alle an den entsprechend ausgewiesenen Strandabschnitten.

Ferienwohnungen am Strand


Die Sportstrände der Nordsee

Auf dem Weg zum Südstrand am Pellwormer Leuchtturm, © Kur- und Tourismusservice Pellworm © Kur- und Tourismusservice Pellworm

Ein Hauptbadestrand im Süden, optimal für Familien, mit sandigem Watt zum idealen Wattwandern.

Frau am Strand von Amrum, © Kai Quedens © Kai Quedens

Wer auf der Nordseeinsel Amrum baden möchte, hat die Qual der Wahl.

Seebrücke in Schobüll, © Oliver Franke © Oliver Franke

Best of, weil: tolle Seebrücke mit einzigartiger Aussicht auf die Husumer Bucht

Am Deich in Lundenbergsand, © Oliver Franke © Oliver Franke

Best of, weil: Deichatmosphäre, familienfreundliche Badestelle, Beach Volleyball

Grünstrand Friedrichskoog-Spitze, © C.Jesaitis-Peppel © C.Jesaitis-Peppel

Best of, weil: toller Grünstrand, für Familien, viele Strandkörbe

Kind spielt am Strand von Fuhlehörn auf Nordstrand, © Kurverwaltung Nordstrand © Kurverwaltung Nordstrand

Best of, weil faszinierende Kullisse, wunderschöner Strandabschnitt, andere Aktivitäten ebenfalls möglich

Der bunte Badestrand in Tönning, © Tourist- und Freizeitbetriebe Tönning © Tourist- und Freizeitbetriebe Tönning

Best of, weil: Strand bietet nicht nur Grünstrand am Deich, sondern auch einen Sandbereich

Die Familienlagune bietet für Kinder und Erwachsene ein vielfältiges Freizeitangebot., © Oliver Franke/ Tourismus Marketing Service Büsum GmbH © Oliver Franke/ Tourismus Marketing Service Büsum GmbH

Best of, weil: Sandstrand, Wassersport und keine Ebbe

Hochsaison am Strand von St. Peter-Ording, © TZ SPO © TZ SPO

Best of, weil: lebhafteste Badestelle, Dünenpanorama, Strandparken

Sonnenuntergang am Strand auf Amrum, © Kai Quedens © Kai Quedens

Der Amrumer Strand ist steinfrei mit sehr feinem, weißen Sand und nimmt mit seinen 10 qkm ca. ein Drittel der gesamten Inselfläche ein.

Strandkörbe am Strand vom Büsumer Deichhausen, © Daniela Herzog © Daniela Herzog

Büsumer Deichhausen, mit seinem idyllisch gelegenen, sehr gepflegten Badestrand direkt an der Nordsee.

Surfer am Strand von St. Peter-Ording, © TZ SPO © TZ SPO

Best of Strand, weil: Familienstrand, Eis essen im Pfahlbau, Beach Volleyball.

Strand in St. Peter-Ording im Sommer, © TZ SPO © TZ SPO

Best of, weil: Strandparkplatz, Fahrradstege, Pfahlbauten

Strandkörbe in Nieblum auf Föhr, © Föhr Tourismus GmbH © Föhr Tourismus GmbH

Auf Föhr ist Meer in der Luft! Überall auf der Insel ist es zu spüren, zu schmecken und zu riechen.

Spielende Kinder im Wasser, © Föhr Tourismus GmbH © Föhr Tourismus GmbH

Salzige Luft, Strandkörbe, Wasser soweit das Auge reicht. Feiner weißer Sand, spielende Kinder, Muscheln, Krabben, Sandburgen...

Der Strand in Westerland, © Carlos Arias Enciso / www.nordseetourismus.de © Carlos Arias Enciso / www.nordseetourismus.de

Der nördliche Abschnitt des ca. 7 km langen Westerländer Strandes, der sich von der Nordseeklinik bis zum Fun Beach erstreckt, bietet von allem etwas.

Paar auf dem Badesteg am Husumer Dockkoog, © Oliver Franke © Oliver Franke

Best of, weil: grüner Badestrand, nahe Stadtzentrum, Strandkörbe vorhanden

Der Leuchtturm Helgolands zwischen den Dünen, © Ralf Wilken/www.nordseetourismus.de © Ralf Wilken/www.nordseetourismus.de

Mitten in der Nordsee gelegen, präsentiert sich Helgoland mit zwei tidenunabhängigen Sandstränden.

Tipps für einen sportlichen Tag am Strand

Sportevents am Strand

Mai/Juni/August

Beach Polo World Cup in Hörnum/ Sylt
Vollyball-Smart-Beach-Tour SPO
Drachenfestival SPO

September/ Oktober

Kitebuggy Europameisterschaften SPO
Europameisterschaften Strandsegeln SPO
 

Tipps
Kite Surfer auf der Nordsee vor St. Peter-Ording, © Matthias Broneske / www.nordseetourismus.de © Matthias Broneske / www.nordseetourismus.de Wassersport

Wassersport an der Nordsee

Sportlich und Fit auf dem Wasser der Nordsee unterwegs

Strandnahe Hotels


© Sylt Marketing/ Holger Widera