Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog (GTZ) - 25718 Friedrichskoog

Vorsorge-, Rehabilitations- und Kinderkuren

Die Kur in staatlich anerkannten Heilbädern und Kurorten ist zur Prävention und Rehabilitation.

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0
Das Klima an der Nordsee ist gesund - Urlaub an der Nordsee, © M.Broneske/www.nordseetourismus.de Galerie öffnen © M.Broneske/www.nordseetourismus.de

dieses Angebot buchen

p.P.

Die Kur in Friedrichskoog an der Nordsee

Die Kur in staatlich anerkannten Heilbädern und Kurorten ist eine komplexe, ärztlich geleitete Übungsbehandlung zur Vor- und Nachsorge (Prävention und Rehabilitation). Sie ist auch für geeignete chronische Krankheiten und Leiden eine stabilisierende Behandlung im Rahmen eines notwendigen individuellen, lebenslangen Gesundheitsprogrammes. Bei krankheitsanfälligen Kindern stärken Kuren eine gesunde Entwicklung. Bei älteren Menschen helfen sie, Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder zu überwinden.

Der Begriff Kur umfasst ein weitverzweigtes System von Vorsorge-, Krankheits- und Rehabilitationsbehandlungen, bei denen die sog. Reiz-Reaktionstherapie, d. h. die Aktivierung des „inneren Arztes“ mit Hilfe der ortsspezifischen Kurmittel, physikalischen Behandlung und Bewegungstherapie eine wichtige Rolle spielt. Der Wechsel von Ort, Klima und Milieu ist psychisch und physisch vorteilhaft, u. a. auch dafür, eine Krankheit zu verhüten oder zumindest mit der Krankheit besser umzugehen. Dies nicht zuletzt durch das Erlernen einer angemessenen Lebensführung.

Achtung:
Die neue Sozialgesetzgebung kennt – seit 1. Januar 2000 auch bei den Krankenkassen – den Begriff „Kur“ nicht mehr. Die Fachbezeichnungen lauten jetzt im Wesentlichen:

  • Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten
  • Ambulante Rehabilitation
  • Stationäre Rehabilitationsmaßnahmen

Unterschiede der Kur zu anderen Behandlungen

Zwischen einer Kurbehandlung und anderen Behandlungsformen bestehen in der Wirkungsweise grundsätzliche Unterschiede.

So zielt beispielsweise die am Heimatort durchgeführte medikamentöse Therapie vorwiegend darauf ab, gestörte Organfunktionen direkt zu steuern, fehlende Substanzen zu ergänzen oder die in den Körper eingedrungenen Krankheitserreger zu bekämpfen. Demgegenüber macht sich die Kurortbehandlung ganz andere Wirkprinzipien zunutze:

  • Schonung vor schädlichen Einflüssen (z. B. Luftverunreinigung, Lärm, psychosozialer Stress, Fehlernährung, Medikamentenabusus).
  • Übung der körpereigenen Regulationen mit adaptiven Normalisierungseffekten (z. B. Steigerung der unspezifischen Resistenz, Ökonomisierung des Kreislaufs, Äquilibrierung des vegetativen Systems).
  • Steigerung der Organkapazität durch spezifische Anpassungsleistungen (z. B. Training der Muskelkraft und Ausdauer, Steigerung der O2-Mangel-Toleranz durch Höhenakklimatisation, Verbesserung der Immunabwehr).
  • Lernprozesse zur Verbesserung des Gesundheitsverhaltens (Gesundheitserziehung) und zur besseren Krankheitsbewältigung.


Mit diesen Wirkungsprinzipien berücksichtigt und nutzt die Kurortbehandlung also vorzugsweise körpereigene Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten, wie sie auch im erkrankten Organismus noch vorausgesetzt werden können, während die anderen Verfahren in der Regel primär auf eine Korrektur der pathologischen Veränderungen ausgerichtet sind.


Heilanzeigen / Indikationen

 

  • Chronische Krankheiten der Atemwege

  • Hautkrankheiten

  • allergische Diathese

  • Herz- und Gefäßkrankheiten

  • Chronische Krankheiten der Bewegungsorgane

  • Krankheiten im Kindesalter

  • Allgemeine Gesundheitsgefährdungen und Schwächezustände

  • psychovegetative Syndrome.

  • Spezielle Heilanzeigen

  • Psoriasis- und Neurodermitis-Behandlung mit Meerwasser-Phototherapie

  • obstruktive Atemwegserkrankungen

  • degenerative Wirbelsäulenerkrankungen.

  • Ortsspezifische Formen der Thalassotherapie

  • Meeresklima, Meerbäder und -wannenbäder, Inhalation, Schlickbäder und -packungen, Meerwassertrinkkuren.

  • Ergänzende Therapieformen

  • Bewegungstherapie

  • Bewegungsbäder

  • Muskelaufbautraining

  • Atemtherapie

  • Massagen in den verschiedenen Formen

  • Bindegewebsmassagen

  • Unterwassermassagen

  • Lymphdrainagen

  • Elektrotherapie

  • hydroelektrische Bäder

  • Meerwasser-Phototherapie

  • individuelle Maßnahmen der Gesundheitsförderung

  • Spezielle Behandlungsmöglichkeiten

  • Kneippsche Anwendungen, Pauschal - und Wellness-Angebote

  • Hauseigene Kinderbetreuung, Hauseigener Fahrdienst

  • Fitnessraum, Thermalbad, Dampfbad, Café-Bistro

  • Krankheiten der Atemwege

  • Rhinitis

  • Sinusitis paranasalis (besonders Sommerhalbjahr)

  • Pharyngitis

  • Laryngitis

  • Rhinitis vasomotorica

  • chronische rezidivierende Bronchitis

  • Asthma-Syndrom

  • Restzustände nach Pneumonie und Pleuritis.

  • Herz- und Gefäßerkrankungen

  • Funktionelle Kreislaufstörungen

  • Hypotonie

  • Frühstadium der Arteriosklerose

  • chronisch venöse Insuffizienz bis Stadium III (WHO)

  • Hautkrankheiten

  • Ekzem Erkrankungen

  • Urticaria chronica

  • Psoriasis palmoplantasis pustolosa

  • Akne vulgaris

  • bläschenbildende Hauterkrankungen

  • Purigo simplex subacuta

  • Chronische Krankheiten der Bewegungsorgane

  • Arthrose

  • Spondylosen und Osteochondrosen

  • Nachbehandlung nach Unfallverletzungen sowie nach Operationen (Priorität: Peloidbehandlungen)

  • Frauenleiden

  • Chronische Entzündungsprozesse der Genitalorgane (besonders die Möglichkeit zu Peloidbehandlung – Schlick)

  • Zyklusstörungen

  • Ovarialinsuffizienz (besonders die Möglichkeit zu Peloidbehandlung – Schlick)

  • Vegetativ-endokrine Syndrome

  • Klimakterische Ausfallerscheinungen.

  • Krankheiten im Kindesalter

  • Infektanfälligkeit für Atemwegsinfekte im Kleinkindesalter

  • rezidivierende und/oder chronische Luftwegsinfekte

  • bronchiale Hyperreagibilität

  • Asthma bronchiale

  • allergische Manifestationen an den Atmungsorganen

  • hypotone und dysregulatorische Kreislaufstörungen
     

Sie interessieren sich für eine Kur in Friedrichskoog an der Nordsee? Wir beraten Sie gern.

In der Regel tragen Sie 10% Eigenanteil an den Anwendungskosten. Dieses variiert je nach der Art und Anzahl der Anwendungen. In der Regel zahlen Sie nicht mehr als durchschnittlich 80,00 Euro für die kompletten 3 Wochen Kur. Die Unterkunft ist nicht enthalten, fragen Sie bei Ihrerr Krankenkasse nach der Höhe des Zuschusses für die Unterkunft.

Öffnungszeiten: Montags - Freitags 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 20.00 Uhr

große Karte öffnen

Unsere Angebote für Sie

Yoga an der Nordsee, © C.AriasEnciso/www.nordseetourismus.de © C.AriasEnciso/www.nordseetourismus.de

Atemtherapie

Sie lernen alle Bereiche der Lunge sinnvoll zu belüften.

30

Meersalz ist gesund, z.B. als Badezusatz - Urlaub an der Nordsee, © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de

medizinische Wannenbäder- (Wellness/ medizinisch)

Ob „belebend“ oder „entspannend“, Sie werden sich wohlfühlen

15

Das Klima an der Nordsee ist gesund - Urlaub an der Nordsee, © M.Broneske/www.nordseetourismus.de © M.Broneske/www.nordseetourismus.de

Bewegungsbad

32 °C warme SOLE aus eigener Bohrung in zwei unterschiedlich tiefen Becken.

6

Meersalz ist gesund, z.B. als Badezusatz - Urlaub an der Nordsee, © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de

Stangerbad- hydro-elektrisches Vollbad

Vollbad mit Elektrizität, die für den menschlichen Körper ungefährlich ist.

25

Meersalz ist gesund, z.B. als Badezusatz - Urlaub an der Nordsee, © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de

Meerwasser-Thermalbad - 32°C warmes Nordseewasser

Tauchen Sie ein in das 32°C warme Wasser der Nordsee.

bis

Meersalz ist gesund, z.B. als Badezusatz - Urlaub an der Nordsee, © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de

Wannenbad mit med. Zusätzen (Kohlensäure, Melisse, Kamille, Baldrian, ...)

Für dieses warme Wannenbad wählen Sie einen Zusatz aus unserem Angebot.

15

Meersalz ist gesund, z.B. als Badezusatz - Urlaub an der Nordsee, © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de © C.Höfinghoff/www.nordseetourismus.de

Warmes Meerwasserbad mit Zusätzen

Genießen sie Meerwasser bei einer Temperatur von 37°C.

ab 12,50

Wellness und Massage im Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog an der Nordsee, © GTZ Friedrichskoog © GTZ Friedrichskoog

Make up- und sonstige Zusatzleistungen

Das Make up für besondere Anlässe.

ab 13

preloader weitere Treffer werden geladen
nächste Seite

Ihr gesunder Urlaub in Friedrichskoog!

Hier finden Sie Unterkünfte in Friedrichskoog, viele Urlaubs-Tipps und alle Infos zu den "nordsee* Glückswochen".

Straße im Licht in Friedrichskoog, © W.Lenhard/www.friedrichskoog.de © W.Lenhard/www.friedrichskoog.de Übernachten in Friedrichskoog

Unterkünfte in Friedrichskoog

Hotels, Ferienwohnungen und Zimmer für Ihren Urlaub an der Nordsee in Friedrichskoog.

Ein paar mit Fischbrötchen in St. Peter-Ording am Strand., © O.Franke/www.nordseetourismus.de © O.Franke/www.nordseetourismus.de nordsee Urlaubsglück

nordsee Urlaubsglück

Urlaub für Körper, Kopf und Seele an der Nordsee!

Titel Urlaubsmagazin mit Hintergrund, © www.nordseetourismus.de © www.nordseetourismus.de Gratis Urlaubsmagazin

Glück für Zuhause

Bestellen Sie sich Ihr nordsee* Urlaubsmagazin oder Gastgeberverzeichnis der Orte.

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog

Schulstraße-West 14 // 25718 Friedrichskoog