Junior Ranger, Schlickpirat und Extra-Watt für Kinder!

Husum, 19.06.13: Das Wasser ist weg und doch ist viel los: Die Faszination des Wattenmeeres ist für kleine und große Entdecker hautnah erlebbar:

Ferienzeit an der Nordsee! Das Wasser ist weg und doch ist viel los: Die Faszination des Wattenmeeres ist für kleine und große Entdecker hautnah erlebbar: Als Junior Ranger oder Schlickpirat, bei spannenden Ausflügen zu den Seehundsbänken, beim Erforschen von Dünen, Sturmfluten, Wetter und unter Wasser. Spielerisch und leicht verständlich sind die vielen Kinder– und Familienangebote in den Urlaubsorten entlang der Küste und auf den Inseln.

Eimer, Kescher, Schaufel und Fernglas – das ist die Grundausrüstung zum Spaß haben und Abenteuer finden an der Nordsee. Das Wattenmeer ist wie eine Wundertüte und kleine Urlauber werden zu großen Naturforschern. Die Nationalpark-Ranger erklären diese kostbare und schützenswerte Welt, und die Kleinsten können als „Junior Ranger“ den Nationalpark als Naturführer und Vogelzähler hautnah entdecken. In den „Sommerferiencamps“ nehmen die jungen Forscher das Watt wortwörtlich unter die Lupe und entdecken, wo welche Tiere und Pflanzen leben, was sie bei Ebbe machen und wieso zwei Mal jährlich Hunderttausende Zugvögel ins Wattenmeer kommen. Im „Junior-Ranger-Entdeckerheft“ zeigen die Maskottchen Lotta und Lars den Weg zu den ganz besonderen Abenteuern im Nationalpark Wattenmeer und geben viele schöne Anregungen und Ideen zu den Themen Leben im Wattboden, die Halligen und Seehund & Co. – verpackt in spannende Rätsel, Geschichten und eine große Schatzkarte der Natur. Werden alle Rätsel im Heft richtig gelöst, können sich die Lütten zum „Junior Ranger auf Entdeckertour“ qualifizieren und erhalten eine Urkunde. (www.junior-ranger.de; www.nationalpark-wattenmeer.de)

Abenteuer in großartiger Natur

Bei speziellen Wattwanderungen für Kinder warten an der gesamten Nordseeküste viele Geheimnisse darauf, von den Jüngsten entdeckt zu werden. Nach Friedrichskoog führt die „Schatzsuche der Schlickpiraten“, in St. Peter-Ording geht’s "Ins Watt als Forscher, Fischer und Entdecker", und Exkursionen in die Salzwiesen und zum Vogelkiek bieten beispielsweise Amrum, Büsum und Husum an. (www.schutzstation-wattenmeer.de)

Für den Fall, dass die Sonne mal nicht scheint, führt die „International Wadden Sea School“ zu den grenzenlosen Wattenmeer-Wundern mit unterhaltsamen, kindgerechten Animationen, Videos, dem Seehund-Spiel und Watt-Safaris. (www.iwss.org)

Spiel, Spaß und viel Information verspricht die Erlebnisausstellung „Wale, Watt und Weltnaturerbe“ im Multimar Wattforum in Tönning. Ein 18 Meter langer Pottwal, überraschende Aktionen mit einer Unterwasserkamera und einer Dünenmaschine und die spannenden Tierfütterungen gehören zu den Highlights des Nationalpark-Zentrums. (www.multimar-wattforum.de)

Anfassen erlaubt!

Für beste Unterhaltung in den großen Ferien sorgt auch das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt mit einer familiengerechten Ausstellung mit Seetierbecken zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen. Auf 1500 Quadratmetern bekommen große und kleine Forscher leicht verständlich und spielerisch gezeigt, wie spannend Natur, das Leben im Watt und in den Dünen sowie erneuerbare Energien sind. „Schwitzen schwarze Kühe?“, „Warten bis der Fisch kommt“, „Hier ist tierisch Watt los“ oder „Stranddisco ohne Strom“ heißen die neuen Wissensshows speziell für Jugendliche. Für die Kleinsten steht ein großer Wasser-Spielplatz mit Energieräder zur Verfügung (www.naturgewalten-sylt.de)

In Büsum in der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ gehen Familien auf eine Zeitreise in die Sturmflutnacht von 1962, aus der sie eine rasante Fahrt mit der Rettungskapsel in die Gegenwart führt. In der „Offshore-Forschungsstation“ und im „Archiv des Wissens“ gibt es zu den Themen Wetter, Klima, Gezeiten und Küstenschutz vieles zum Ausprobieren. In der derzeitigen Piraten-Sonderausstellung gehen die Lütten an Bord eines großen Holzschiffes und sind bei der großen Schatzsuche dabei. (www.blanker-hans.de)

Mehr Informationen zu den vielen Familien-Freizeitangeboten an der Nordsee Schleswig-Holstein erhalten Interessierte telefonisch unter 0 48 41 - 89 75 0 sowie im Internet unter www.nordseetourismus.de.

Pressekontakt:
Nordsee-Tourismus-Service GmbH
Tanja Weinekötter
Zingel 5, 25813 Husum
Tel.: 04841/8975-10
E-Mail: presse@nordseetourismus.de

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0