Kulinarische und historische Routen an der Nordsee

Dem Geschmack und immer der Nase nach geht es von einer Meierei zur nächsten auf der Käsestraße Schleswig-Holstein. Radelnd lässt sich der verwunschene Ochsenweg am besten erkunden, auf dem einst das Vieh von Dänemark nach Husum und weiter nach Süden getrieben wurde. Einblick in das Leben der ursprünglichen Bewohner Nordfrieslands und in die Kulturhistorie dieses Landstrichs gewährt der Wikinger-Friesen-Weg rund um die Nordseehalbinsel Eiderstedt.

Idyllisch auf einer historischen Warft liegt die „Friesische Schafskäserei“ der Familie Volquardsen – Besucher können sich hier in die Raffinessen der Käseherstellung einführen lassen, von den herzhaften Spezialitäten probieren und mehr über die Haltung von Schafen erfahren – Streicheln inbegriffen! Dieser Hof auf der Nordseeinsel Eiderstedt ist einer von insgesamt 30 bäuerlichen Meiereien entlang der Käsestraße Schleswig-Holstein, die Gästen ihre handwerkliche Produktion zur Schau stellen, Besichtigungen und Führungen anbieten und in den angeschlossenen Hofläden von Biikesäis über Natur gereiften Tilsiter bis zum Rohmilchkäse mit Blau- und Rotschimmel eine unglaubliche Käsevielfalt verkaufen. Familie Volquardsens in Tetenbüll hat sich auf Schafskäse-Spezialitäten und Lammfleisch aus ökologischer Landwirtschaft spezialisiert. (www.friesische-schafskaeserei.de)

Entdeckungsreise mit allen Sinnen
Die Käsestraße Schleswig-Holstein verbindet alle Meiereien, bietet den Urlaubern feinen Genuss und ein authentisches Erlebnis. In der Rohmilchkäserei Bioland Hof Backensholz im beschaulichen Oster-Ohrstedt sind Deichkäse und Husumer die angesagten Sorten. Auf diesem Hof wird die frisch gemolkene Kuhmilch nicht wärmebehandelt und nicht entrahmt, sondern bleibt roh mit allen natürlichen Bestandteilen – das bringt einen besonderen Geschmack hervor. Das eingespielte Team gewährt Einblicke in die echte Handarbeit und bietet neben Kuhmilch auch verschiedene Ziegenmilchkäsesorten sowie die dazu korrespondierende Weine an (www.backensholz.de) Auf der Nordseeinsel Föhr führt die Käsestraße die Gäste nach Alkersum zur Hofkäserei Hartmann (www.sh-tourismus.de/de/unterkuenfte-buchen/a-hofladen-foehrer-inselkaese ), in der Besucher mit liebevoll belegten Käsebroten verwöhnt werden, und wer in Dithmarschen seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt einen Stopp in der Feinkäserei Sarzbüttel machen, deren Spezialität ein mild geräucherte Käse ist.  (www.kaeserei-sarzbuettel.de)

Nordsee-Urlauber können die Käsestrasse selbst erkunden und erfahren alles Wissenswerte auf www.kaesestrasse-sh.de

Radfahren auf dem Wikinger-Friesen-Weg
Abstrampeln können sich die Gäste anschließend auf dem Wikinger-Friesen-Weg. Auf den Spuren der Wikinger und Friesen führt die Route von Küste zu Küste, von St. Peter-Ording an der Nordsee bis nach Maasholm an der Ostsee.
Über Jahrtausende gestalteten die Wikinger und Friesen die Kulturlandschaft. Der Weg führt eben, abseits lauter Verkehrswege durch typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften, Wälder und Marschlande, verträumte Städte und zu archäologischen Denkmälern. Mit einem kostenlosen mp3-Audioguide können Urlauber sich an 43 Hörstationen erzählen lassen, wie es damals zur Zeit der Wikinger und Friesen zuging. Beim Radreiseexperten nordsee reisen* gibt es wahlweise eine Nord-, Süd- oder Rundtour mit 5 Übernachtungen, Frühstück und Lunchpaket ab 269 Euro/Person.  
www.nordseetourismus.de/de/nordseereisen

Zu Gast bei den Friesen auf Eiderstedt
Auf gut ausgeschilderten Strecken und den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand können Gäste die landschaftlich attraktiven Radrouten der Halbinsel Eiderstedt erkunden. Von der Haubargtour (typische Eiderstedter Bauernhäuser mit gewaltigem Reetdach) über eine Eidertour entlang des Flusses bis zu GPS-geführten Touren ab St. Peter-Ording finden Radfans eine große Auswahl. 
http://www.tz-eiderstedt.de/aktiv/sport/radfahren.html

Die Köger Küstenköche laden ein
Nach dem Erfolg des „Hafenrettertellers“ im Jahr 2013 haben sich die Friedrichskooger Köche in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen. Unter dem Motto „Kohl im Koog – gesund und lecker“ haben die Köche eine kulinarische Aktion rund um den Kohl gestartet. Ob deftig oder klassisch, die Küstenköche servieren noch bis Ende des Jahres Kohlgerichte als Roulade oder ausgefallen mit Pepp und Finesse. Knackiges Gemüse, fangfrischer Fisch und die leckeren Nordseekrabben werden zu feinen Gerichten verarbeitet. www.friedrichskoog.de

Alle Informationen zu den historischen Routen und den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand bietet der Nordsee-Tourismus-Service telefonisch unter 04841 - 89 75 0 sowie im Internet unter www.nordseetourismus.de.

Download Pressemeldung

Download Pressebild

Copyright: www.nordseetourismus.de/Friedrichskoog

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0