Familie am Strand auf Föhr, © Föhr Tourismus GmbH © Föhr Tourismus GmbH

Mutter Kind Kur

Bei einer Mutter/Vater-Kind-Kur erhalten Eltern und Kindern ein besonders auf sie abgestimmtes Gesundheitsprogramm.

Mutter/Vater Kind Kur an der Nordseeküste

Bei diesen Kuren fahren Eltern oder Elternteile mit ihren Kindern in die Kur an der Nordsee. Sie begleiten die Kinder bei den Behandlungen und sind insbesondere als psychologische Unterstützung des Kindes wichtig. Andersherum gibt es entsprechende Betreuungsmöglichkeiten, sofern die Mütter oder Väter behandelt werden. Auch in diesem Fall ist die gemeinsame Kur an der Nordsee wichtig für das Wohlbefinden und trägt maßgeblich zur Gesundung bei.

Stationäre Mutter Kind Kur

Neben Kuranwendung unter ärztlicher Betreuung erhalten die Eltern psychologische Beratung und können sich bei Gruppengesprächen austauschen. Die stationäre Behandlung umfasst für gewöhnlich einen Zeitraum von drei Wochen.

Mutter Kind Kur an der Nordsee

Eine Mutter Kind Kur (Mukiku) oder Vater Kind Kur wird bei verschiedensten Indikationen verordnet. Während der Kur nehmen die Kinder und Eltern am Kurbetrieb teil. Gespräche, Therapien und Behandlungen sind an den Behandlungsplan angepasst. An der Nordsee werden unter Anderem folgende Indikationen behandelt:

 

  • Erkrankungen der Atemwege und der Atmungsorgane
  • Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems
  • Ernährungsbedingtes Über- und Untergewicht
  • Hauterkrankungen
  • Migränezustände und Kopfschmerzen
  • Erschöpfungszustände

Kliniken für Mutter Kind Kuren an der Nordsee

Gerne beraten Sie die Kureinrichtungen, Kliniken und Rehabilitationszentren an der Nordsee zu Fragen rundum die Mutter Kind Kur. Zudem erhalten Sie eine Beratung bei einer der bundesweit rund 1.400 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände und bei Ihrer Krankenkasse. Sie finden eine Auswahl an Einrichtungen im nordsee* Vital Kompass.

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0 0