Nordsee schmecken bei den Nordfriesischen Lammtagen

Husum, 16.05.2013: Auf den 18. Nordfriesischen Lammtagen können Besucher köstliche Kreationen vom Deichlamm probieren, die Lammkönigin treffen und spannende Veranstaltungen rund um die weißen Deichbewohner besuchen.

Das zarte Fleisch der Salzwiesenlämmer ist eine nordfriesische Delikatesse. Auf den 18. Nordfriesischen Lammtagen vom 4. Mai bis 31. Juli 2013 können große und kleine Besucher köstliche Kreationen vom Deichlamm probieren, die Lammkönigin treffen und spannende Veranstaltungen rund um die weißen Deichbewohner besuchen.

„Määäh“ - machen die weißen knuddeligen Deichbewohner, wenn sie über die Salzwiesen spazieren. Sie sind beliebtes Fotomotiv, unverzichtbare Küstenschützer, Woll-Lieferanten und eine köstliche Delikatesse. Bei den 18. Nordfriesischen Lammtagen, die vom 4. Mai bis 31. Juli 2013 stattfinden, dreht sich alles rund um die niedlichen Wollknäuel.

Die Schafe sind im hohen Norden von den grünen Deichen Nordfrieslands nicht wegzudenken. Rund 160.000 Exemplare leben inmitten des UNESCO Weltnaturerbes auf den Inseln, Halligen und an der Küste – fast so viele, wie zweibeinige Einwohner. Anlass für die Küstenbewohner, sie auf den Nordfriesischen Lammtagen gebührend zu feiern.

Das Wahrzeichen der Küste feiern – die Veranstaltungshighlights
Lammgrillen auf der Hallig, Schlemmen mit Salzwiesenlamm, Eiderstedter Mahl, Käse herstellen in Schäfereien, Schafbockauktion, Besuch eines Wanderschäfers und vieles mehr - vom 4. Mai bis zum 31. Juli 2013 dreht sich alles ums Lamm.


Bei Deutschlands größter Schafbockauktion, die vom 28. bis 31. August 2013 in Husum stattfindet, kann „op platt“ auf dem Marktplatz in der historischen Altstadt auf mehr als 700 schwarze und weiße Schafe unterschiedlichster Rassen geboten werden.


Wie aus Schafsmilch köstlicher Käse entsteht, können Besucher in der Schäferei Vollquardsen hautnah verfolgen – Schafe streicheln für die Kleinen und Schafskäseverköstigung für die Großen inbegriffen. Im Hofladen Baumbach auf Nordstrand gibt’s die Naturprodukte direkt vom Erzeuger – vom köstlichen Lammfleisch über kuschelige Schaffelle bis zu wärmenden Wollsocken. Beim Eiderstedter Mahl genießen Gäste regionale Spezialitäten aus heimischen Produkten im historischen „Roten Haubarg“, und zum „Schäfchen zählen“ sind die kleinen Besucher von Garding eingeladen. Natürlich zeigt sich auch die Lammkönigin auf zahlreichen Veranstaltungen.
Nordfrieslands Lämmer wachsen mit viel Auslauf auf den grünen Deichen und saftigen Marschen an gesundem Nordseeklima heran. Diese hervorragenden Lebensbedingungen schlagen sich im zarten Fleisch des Salzwiesenlamms nieder, einer nordfriesischen Delikatesse, die Besucher während der Lammtage in vielen köstlichen Variationen genießen können. Die Inseln Sylt, Amrum, Föhr und Pellworm präsentieren ebenso köstliche wie informative Tage rund ums Lamm wie die Restaurants und Schäfereien auf der Halbinsel Eiderstedt und auf dem Festland. Hervorragende Restaurants und urige Kirchspielkrüge laden zu Lammspezialitäten und Lammgrillen ein – ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis ist zum Beispiel das Lammgrillen mit einzigartigem Ausblick auf der Hamburger Hallig.

Naturliebhaber können die Nordfriesischen Lammtage auch auf dem Fahrradsattel erleben: Auf zwei Rädern geht es auf die Spuren der Schafe und Lämmer, immer mit Blick auf die Nordsee und das Weltnaturerbe Wattenmeer. Auf der „Rund um das Lamm Genießertour“ geht es von Husum aus zu Schafskäsereien, zu einer Galerie mit Sonderausstellung rund ums Schaf, zum Eiderstedter Mahl im historischen Bauernhof und zu einer Schäferei. Die viertägige Tour ist buchbar ab 339 Euro pro Person im Doppelzimmer, mehr unter www.nordsee-radreisen.de.

Die grasenden Schafe in den Salzwiesen und auf den Deichen sind nicht nur Wahrzeichen der Nordseeküste, sondern auch unverzichtbare Küstenschützer. Sie stampfen mit ihren Hufen Marschenland und Deiche fest und sorgen mit ihrem unermüdlichen Appetit für vermehrtes Wachstum der salzigen Gräser.

Das vollständige Programm der 18. Nordfriesischen Lammtage vom 4. Mai bis zum 31. Juli 2013 ist einsehbar unter www.lammtage.de.

Mehr Informationen zu den 18. Lammtagen erhalten Interessierte telefonisch unter 0 48 41 - 89 75 0 sowie im Internet unter www.nordseetourismus.de.


Pressekontakt:
Nordsee-Tourismus-Service GmbH
Tanja Weinekötter
Zingel 5, 25813 Husum
Tel.: 04841/8975-10
E-Mail: presse@nordseetourismus.de

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0