Beitragsfreie Weiterbildung im Tourismus

Startschuss an der Westküste: Beitragsfreie Weiterbildung im Bereich Nachhaltiger Tourismus und Erneuerbare Energien (EE)

HEIDE/HUSUM. Wie kann ich mein Ferienhaus am besten energetisch sanieren? Welche nachhaltigen Tourismusangebote passen zu meinem Betrieb? Zukünftig sollen Nachhaltigkeits-/EE-Scouts diese Fragen sich selbst und den Urlaubern beantworten sowie Ideen zum Nachhaltigen Tourismus entwickeln und umsetzen können. Dafür startet erstmals Ende Mai 2016 die kostenlose Fortbildung zum Nachhaltigkeits-/EE-Scout. Das Angebot ist auf den Nordsee-Tourismus für Fachkräfte aus Dithmarschen und Nordfriesland zugeschnitten. Projektleiter Helge Haalck von Dithmarschen Tourismus e.V. sieht als Zielgruppe für die Qualifizierung Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von kleinen und mittleren touristischen und tourismusnahen Unternehmen: „Ob Hoteliers, Restaurantbetreiber oder Angestellte auf einem Ferienbauernhof – wir wollen sowohl Familienbetrieben als auch Einzelunternehmen diese Qualifizierung anbieten.“

Dithmarschen Tourismus e.V. ist Projektträger und arbeitet mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH zusammen. Die Schulungen werden vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH, Kiel (NIT, www.nit-kiel.de), in Kooperation mit der Fachhochschule Westküste Heide (www.fh-westkueste.de), durchgeführt. Die Qualifizierung wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektleiter Haalck sagt: „Mit der Qualifizierung der Fachkräfte starten wir an der Westküste mit unseren Kooperationspartnern ein  Pilotprojekt für Schleswig-Holsteins Tourismusbranche. Dabei ist die Fortbildung zum zertifizierten Nachhaltigkeits- und EE-Scout von Praktikern für Praktiker konzipiert. Immer mehr Gäste und Urlauber in Dithmarschen und Nordfriesland erkundigen sich nach ökologischen Angeboten oder möchten etwas über Erneuerbare Energien erfahren. Wir wollen die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Unternehmen für die Zukunft stärken und ihnen die Chance bieten, ihr Potenzial auszubauen.“

Insgesamt acht Seminare finden vom 26. Mai 2016 bis 27. April 2017 jeweils donnerstags in Heide, Husum, Tönning und Leck statt. Die Seminare gliedern sich in insgesamt zwölf Module: Themen sind zum Beispiel „Nachhaltige Ausstattung und Modernisierung“, „Der nachhaltig eingestellte Kunde“, „Kooperationsmöglichkeiten Tourismus und Erneuerbare Energien“ und „Branchennetzwerk/Partnerschaften“.

In der Fortbildung wird viel Wert auf die Verknüpfung von Theorie und Praxis gelegt. So gibt es auch Exkursionen wie im Modul „Nachhaltigkeitscheck für einen Tourismusbetrieb“ nach St. Peter-Ording oder im Modul „Erneuerbare Energien live erleben“ zur Messe „New Energy“ nach Husum. Wer an mindestens sechs Seminaren teilgenommen hat, erhält das Zertifikat zum Nachhaltigkeits- und EE-Scout. Die Fortbildung ist für rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgelegt.

Die Broschüre mit detaillierten Informationen zur Fortbildung ist bei Dithmarschen Tourismus e.V. erhältlich oder im Internet unter www.echt-dithmarschen.de/Service/Projekte als Download verfügbar. Interessierte können sich an Helge Haalck (E-Mail: haalck@echt-dithmarschen.de; Telefon: 0481-2122553) wenden.

 

Download

Pressemitteilung: Beitragsfreie Weiterbildung im Tourismus (Word-Dokument)

Bild: Titel der Informationsbroschüre zum Projekt

 

Förderung aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landes-programm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet: www.EU-SH.schleswig-holstein.de.

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0