Wasserwelten für Wasserratten

Wasserratten, Wassersportler und Meerfans kommen an der Nordsee Schleswig-Holstein voll auf ihre Kosten.


Wasser spielt an der Westküste von je her eine Hauptrolle, es ist Lebenselixier, faszinierend und bedrohlich zugleich. Während direkt hinterm Deich die unendliche Weite der Nordsee wartet, sind es die unzähligen Siele und Wasserläufe in den Kögen, welche das Land wie ein Spinnennetz durchziehen.


Die kleine Holländerstadt Friedrichstadt zwischen den Flüssen Eider und Treene bietet nicht nur traumhafte kleine Gassen und die typischen Giebelhäuser. Auch jede Wasserratte kommt auf ihre Kosten, denn die Altstadt ist von Grachten durchzogen. Die beiden Grachtenschiffer bieten in der Saison mehrmals täglich einstündige Fahrten an.
Wer lieber selbst ans Steuer möchte, kann sich auch diesen Wunsch erfüllen. Friedrichstadts Grachten lassen sich auch im Tret- oder E-Boot erkunden, die sich ebenso wie Kanus, in der Stadt mieten lassen. Seit einiger Zeit gibt es für Kanubesitzer eine eigene Kanueinsatzstelle – direkt am Westersielzug. www.friedrichstadt.de

Direkt an der Küste leben die Einwohner im Rhythmus der Gezeiten. Vier mal am Tag werden im Wattenmeer Milliarden Kubikmeter Wasser bewegt und gewaltige Kräfte sind im Spiel, wenn die Gezeiten auf dramatische Weise Sand und Schlamm bewegen und Sandbänke schaffen. Auf nur einem Quadratmeter leben bis zu zwei Millionen Organismen - kaum ein anderer Lebensraum auf der Erde weist eine ähnliche Vitalität auf. Wissenschaftler haben ermittelt, dass sich in einem Quadratmeter Wattboden mehr lebende Substanz als etwa im tropischen Regenwald findet! Neben dem alpinen Hochgebirge ist das Wattenmeer die letzte großräumige Naturlandschaft Mitteleuropas. Der Tidenhub beträgt durchschnittlich 3,5 Meter und so mancher Hafen wie in Husum, Büsum und Friedrichskoog läuft dann leer. Ein faszinierendes Schauspiel für Urlauber.


Wenn bei Ebbe der Meeresboden freigelegt ist, wird jeder Spaziergang zu einer kleinen Expedition. Zahlreiche Muscheln, Würmer, Krebse und hungrige Wattvögel nutzen diesen besonderen Lebensraum. 20 Schutzstationen an der Wattenmeerküste von Schleswig-Holstein bieten ganzjährig ein breites Spektrum an Naturerlebnis-Veranstaltungen an. www.schutzstation-wattenmeer.de


Ein besonders faszinierender Lebensraum ist das Wattenmeer entlang der Sylter Ostküste. Die Wattenmeerstation Sylt in List bietet eine Reihe unterschiedlicher Veranstaltungen, Führungen und Touren an. Dazu gehören beispielsweise Wattführungen und Wattrallyes sowie Führungen durch die Sylter Austernkultur. www.sylt.de


Bei Flut ist die Nordsee ein Paradies für Wassersportler: Surfen, Kiten, Stand-up Paddeling und natürlich Schwimmen. Sylt und St. Peter-Ording sind legendäre Surf- und Kite-Reviere. Und so treffen sich alljährlich die Besten aus der ganzen Welt, um ihre Künste im Surf World Cup und beim Kitesurf World Cup auszufahren. Einsteiger und Nichtprofis genießen auch die sanftere Seite der Nordsee, die eine Vielfalt an Schwierigkeitsgraden bereithält. Seichte Buchten vor Sandbänken eignen sich hervorragend für die ersten Stehversuche auf den wackeligen Brettern. Viele Schulen bieten Unterricht, Schnupperkurse und Material. http://www.nordseetourismus.de/de/wassersport


Sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen, warten Indoor-Wasserwelten wie das Piratenmeer in Büsum, die Dünentherme in St. Peter-Ording, das Aquaföhr in Wyk auf Föhr oder die Sylter Welle in Westerland auf große und kleine Wasserratten. www.nordseetourismus.de


Schutz vor der aufgewühlten See bieten die Deiche, die regelmäßig überprüft und ggf. verstärkt werden. Durch sie wurde immer neues Land dem Meer abgerungen, es entstanden die heutigen Köge. Sie werden durch eine Vielzahl an Sielen (Wassergräben) entwässert, so dass aus der Luft betrachtet, das Land mit unzähligen, kleinen Wasserläufen durchzogen ist.


Forscher und Wissbegierige finden in den interaktiven Ausstellungen wie dem Multimar Wattforum in Tönning, dem Blanken Hans in Büsum und den Naturgewalten auf Sylt alles rund um das Thema Wasser, Meer, Sturmfluten und Lebensraum Küste.


Mehr Informationen zu den Angeboten an der Nordsee Schleswig-Holstein erhalten Interessierte telefonisch unter 0 48 41 - 89 75 0 sowie im Internet unter www.nordseetourismus.de.

Download Pressemitteilung

Download Pressebild

Copyright: Sylt Marketing - Holger Widera

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0