Windkraft im Licht

Gisela Meyer-Hahn, ausgezeichnete Lichtkünstlerin und Diplom-Designerin, gestaltet vom 21. bis 23. September 2014 mit dem Kunstwerk „Windkraft – farbig im Licht“ das Vorprogramm zum KULTUR21-Festival, welches vom 25. – 28.09.2014 im NordseeCongressCentrum Husum stattfindet.


Bereits 2004 verzauberte Sie die Rathausfassade in Husum in „Orange + Blau“ als textile, kinetische Installation. Nun werden drei Windkraftanlagen auf Rödemis Hallig von 20 Uhr bis Mitternacht mittels Farbe und Licht zu einem temporären Kunstwerk verwandelt. Sie sind sowohl aus der Nähe erlebbar, wie auch weithin sichtbar.
Die Pinnebergerin steuert dabei live am Mischpult eine interaktive Lichtkomposition, die direkte Einflüsse und Stimmungen wie Witterung, Umwelt und Geräuschpegel spontan mit einbezieht.


„Windkraft im Licht bedeutet, die Kraft des Windes über die Farbe darzustellen. Dabei strebt die Farbe an den Anlagen von unten nach oben entlang und tritt innerhalb der drei Türme in einen Dialog. Dieser Dialog vermittelt uns Menschen, wie sinnlich verbunden wir eigentlich mit der Farbe sind. In dem Moment, wo die Rotoren farbig angestrahlt werden, nehmen wir das Geräusch weniger wahr, da der Kopf mit der Wahrnehmung der Farben beschäftigt ist,“ so die Künstlerin, Frau Meyer-Hahn. „Windkraftanlagen reizen mich schon sehr lange. Es sind durch sie neue Stadtlandschaften entstanden. Die mehr oder weniger weißen Masten stehen in der Landschaft und haben immer ein Für und Gegen. Das „Für“ steht natürlich für umweltverträgliche Energie. Aus der ästhetischen Sicht bin ich jedoch für eine konstruktive Farbgestaltung. Weiß können viele Tiere zum Beispiel gar nicht wahrnehmen. Mit dem Projekt möchte ich die Ästhetik von Windkraftanlagen visualisieren.“


Das Licht erzeugen leistungsfähige ColorReach-Powercore-LED-Scheinwerfer mit extrem geringem Stromverbrauch, wie sie in Deutschland bislang kaum eingesetzt wurden. Sie können problemlos an eine Haushaltssteckdose angeschlossen werden und erreichen die Rotorblätter in rund 100 Meter Höhe. 


Die Schirmherrschaft hat Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, übernommen. Unterstützer des Projektes sind das Landesbüro des Bundesverbandes für Windenergie, enjoy Paderborn, ee-Nord GmbH, die Messe Husum & Congress GmbH & Co. KG, die Betreiber der Windkraftanlagen Denker und Wulf, Senvion SE und Stadtwerke Husum Abwasserentsorgung sowie die Nordsee-Tourismus-Service GmbH und das Tourismus- und Stadtmarketing Husum GmbH.


Nicht nur bei gutem Wetter ist die Lichtinstallation ein echter Hingucker. Auch bei verhangenem Himmel und Nebel, wenn sich das Licht bricht oder die Windkraftanlage in den Wolken gespiegelt wird, entstehen faszinierende Bilder.


Weitere Informationen zum Projekt und dem KULTUR21-Festival finden Interessierte auf www.kultur21-festival.de und www.facebook.com/kulturfestival21

Download der Pressemeldung

Download Pressebild

Copyright: Gisela Meyer-Hahn

Das muss ich meinen Freunden zeigen …

0 0 0