Artikel Nordstrand

Spätestens wenn das Auto über den Straßendamm rollt und sich vor einem die Halbinsel Nordstrand erstreckt, ist der Abstand vom Alltag geschafft. „Lat di Tied” – „Lass dir Zeit” ist hier das Motto, das einen beschaulich durch den Tag begleitet.

Grüne Deiche mit Blick auf das Weltnaturerbe Wattenmeer laden zu ausgedehnten Spaziergängen an der frischen Meeresluft ein. Die Nordsee zeigt ihr überaus vielseitiges Gesicht und präsentiert sich mal ruhig und klar, mal stürmisch bis wild. Tief durchatmen und herrlich zur Ruhe kommen, steht ganz oben auf dem Urlaubsplan. Anschließend wärmt man sich mit einem Pharisäer, dem hiesigen „Nationalgetränk”, auf oder lässt sich mit einem leckeren Eintopf verwöhnen.

Ganzheitliches Wohlbefinden versprechen die Massagen und Wellnessanwendungen im Kurzentrum. Spannende Einblicke in die Flutkatastrophen und die vielfältige Geschichte der Insel Nordstrand hält das Inselmuseum bereit. Wer sich für Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten begeistert, wird in den kleinen Ateliers und Hofläden fündig.