Blick auf das ambassador hotel & spa auf sylt, © ambassador hotel & spa© ambassador hotel & spa

Den Sternen so nah, Ende Januar im ambassador

02.10.2015 - Johanna Lauke

Test Autor

Gerade halte ich die Broschüre für das 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival in den Händen. Im letzten Jahr war ich bei der Veranstaltung im ambassador hotel & spa mit Sarah Henke als Gastköchin. Das war wirklich toll! Ihr Menü im asiatischen Stil hat mich sehr beeindruckt. Besonders das auf Wellness ausgerichtete Hotel hat es mir angetan. Es ist maritim edel eingerichtet mit einem sensationellen Blick auf Dünen und Meer – auch vom Restaurant ‚Sandperle‘. In dieser schönen Atmosphäre möchte ich auch in der 29.Saison wieder dabei sein. Das ist für mich als Feinschmecker Urlaubsfeeling pur!

 

Restaurant Sandperle – Regionaler Genuss mit Meerblick, © Copyright ambassador hotel & spaGalerie öffnen© Copyright ambassador hotel & spa
Blick auf das ambassador hotel & spa auf sylt, © ambassador hotel & spaGalerie öffnen© ambassador hotel & spa

Gastkoch mit Michelin-Stern

Am 30. Januar hält mich nichts mehr in Hamburg. Dann ruft der Gastkoch Rolf Fliegauf aus der Schweiz an die Nordsee. Ich bin gespannt, was mich erwartet. Er arbeitet in gleich zwei Restaurants, im Sommer in Ascona und im Winter in St.Moritz – und in beiden hat er 2 Michelin-Sterne bekommen. Das muss ein echter Ausnahmekoch sein!

Neugierig wie ich bin, habe ich recherchiert: Fliegauf hat seine Ausbildung bei Harald Wohlfahrt in Baiersbronn gemacht und ist danach international unterwegs gewesen.
Ich freue mich sehr auf  den Abend, seine Gerichte sollen aromatisch und perfekt durchgeplant sein. Klar genieße ich danach ein oder zwei Nächte im ambassador hotel & spa, bei dem Angebot!

Es könnte gut sein, dass ich den Besuch an der Nordsee beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival zur jährlichen Tradition mache -lohnen tu es sich auf jeden Fall!

 

Ausflug nach Friedrichstadt

Und wer an kühleren Tagen auch mal einen Ausflug ins Umland machen möchte, dem empfehle ich das pittoreske Friedrichstadt mit seinen wunderschönen Giebelhäusern an den kleinen Grachten zu durchqueren. Die ursprüngliche Schleswig-Holsteiner Küche habe ich in der Holländischen Stube am Mittelburgwall 24 bei Michaela Friese genossen. In diesem antiken Gemäuer hat schon der ehemalige französische König Louis Philipp Unterschlupf gefunden.

Kohl aus Dithmarschen

Im Herbst kann man toll einen Abstecher ins größte zusammenhängende Kohlanbaugebiet Deutschlands machen, nach Dithmarschen. Vom Blumenkohl bis zum Weißkohl gibt es hier alle Sorten zu bestaunen – und viel Wissenswertes dazu im Kohlosseum in Wesselburen zu erfahren. Wer Kohl nicht deftig sondern mit hoher Kochkunst genießen möchte, ist im Ringhotel Landhaus Gardels in St. Michaelisdonn bestens aufgehoben. Der Küchenchef Marc Schlürscheid zaubert unter anderem ‚9 kleine Köstlichkeiten‘ und weitere Highlights aus regionalen Produkten.  Ich habe bei ihm sein sagenhaftes Krabbensushi gekostet und am 25. September plane ich das große Gardels-Kohlbuffet ein. Dazu passt ein kühles Dithmarscher Bier, übrigens hat Marc Schlürscheid aus der Bierhefe ein super leckeres Brot kreiert! Allein dafür würde ich nach St. Michealisdonn fahren.

Am Strand von St. Peter-Ording, © www.nordseetourismus.de© www.nordseetourismus.deErlebnis SPO

St. Peter-Ording

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und Informationen rund um Ihren Urlaub in St. Peter-Ording.

Sonnenuntergang am Strand Elpersbüttel in Dithmarschen, © Uwe Buck/Tourist-Info Meldorf© Uwe Buck/Tourist-Info MeldorfNordseeurlaub

Dithmarschen

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und Informationen rund um Ihren Urlaub in Dithmarschen.

Krabbenfischer am Hafen von Husum an der Nordsee, © Foto Oliver Franke© Foto Oliver FrankeGenuss & Gastronomie

Genuss an der Nordsee

Genießen Sie die kulinarische Vielfalt an der Nordseeküste.

Infos und weitere Artikel des Autors

Test Autor Johanna Lauke