Seenelke im Multimar Wattforum, © Hecker / LKN.SH© Hecker / LKN.SH

Die Seenelke & die Faszination des „Für-sich-Lebens“

13.05.2016 - Sabine Arens

Sabine Arens, © Sabine Arens / LKN.SH

Seenelken, Seedahlien, Witwenrosen, Pferdeaktinien - das sind die nesselnden Schönheiten in den Aquarien des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum in Tönning. Ich finde, man könnte diese Familie der Blumentiere als das „Leuchtfeuer aller Singles“ bezeichnen. Allerdings hat die Biologie ein viel kraftvolleres, ja ein viel selbstbewussteres Wort für diese “Für-sich-Lebenden“ gefunden: „Solitär“. In der Natur gibt es unheimlich viele Lebewesen, die als Solitär bezeichnet werden und wenn man einmal nachguckt, was das bedeutet, heißt es: leben individuell. Stünde statt ledig - „solitär“ in amtlichen Unterlagen, wehte ein Hauch von Ehrfurcht mit. Ein Mensch, der für sich leben kann - Wow!

Die Seenelke hat das Leben als Solitär formvollendet, indem sie sich auf dezente, ja geradezu vornehme Weise fortpflanzt, die wirklich keiner anderen Unterstützung bedarf: Die Seenelke vermehrt sich dadurch, dass sie einen Teil von ihrer Fußscheibe abschnürt. Daraus entstehen dann neue Seenelken.

 

Seenelke im Multimar Wattforum, © Martin Stock / LKN.SHGalerie öffnen© Martin Stock / LKN.SH
Beschriftete Bank in Yorkshire, © Sabine Arens / LKN.SHGalerie öffnen© Sabine Arens / LKN.SH

Die Seenelke ist ein feinsinniges Tier mit exklusivem Geschmack: Sie trennt sich nicht an irgendeinem Ort von ihrem Körperteil, sondern nur da, wo sie sich wohlfühlt, wo es schön ist. Andere Spezies hinterlassen ihren Müll dort, wo es ihnen gefällt, doch die Seenelke hinterlässt sich sozusagen selbst. Gibt es so etwas in der Menschenwelt? Natürlich nicht. Allerdings nähern sich die Engländer den Seenelken doch ein wenig an, indem sie in Gedenken an geliebte Verstorbene genau dort Sitzbänke aufstellen, wo die sich glücklich fühlten. Und neulich in Yorkshire las ich wieder so viele bewegende Inschriften für jene Menschen… Dor kun ik eenfach losblarrn… “Blarrn“ ist übrigens eines meiner plattdeutschen Lieblingswörter, weil es kaum ein richtiges hochdeutsches Wort für diesen Gemütszustand gibt. 

Doch zurück zu den Seenelken, denn die machen noch etwas anderes Außergewöhnliches: Um sich fortzubewegen, können sie Purzelbäume schlagen. Ja, echt. 
Meine Sitzbank käme nach Wittdün auf Amrum mit Blick auf die Nordsee, weil auf der anderen Seite der Nordsee  Whitby, Yorkshire, liegt, da kann man dann mal rüber winken. Und wo schlage ich Purzelbäume? Natürlich an unseren Deichen.
Wo würdet Ihr eine Sitzbank hinstellen lassen wollen und vor Bewegungsfreude Purzelbäume schlagen?

Weitere Informationen rund um den Nationalpark Wattenmeer

Blick auf die Wattseite der Insel Sylt in Hörnum. Mit der wunderschönen Heidelandschaft im Vordergrund zur Nordsee., © Carlos Arias Enciso© Carlos Arias EncisoNationalpark Wattenmeer

Der Nationalpark Wattenmeer

Der Nationalpark Wattenmeer ist ein besonders geschützter Naturraum

Die Kirchwarft der Hallig Hooge inmitten der Nordsee Halligwelt Schleswig-Holsteins., © Carlos Arias Enciso / www.nordseetourismus.de© Carlos Arias Enciso / www.nordseetourismus.deBiosphärenreservat Halligen

Biosphärenreservat Halligen

Ruhe, Entspannung und Natur! Das finden Sie, wenn Sie Ihren Urlaub auf einer Hallig verbringen. Das Leben der "Halliglüüd" mit dem Meer und der Natur ist schon ganz besonders an der Nordsee.

Kleines Seepferdchen im Multimar Wattforum in Tönning, © www.nordseetourismus.de / Tanja Weinekötter© www.nordseetourismus.de / Tanja WeinekötterNationalpark Zentren

Nationalpark Indoor

Die Natur des Nationalpark in einer der vielen Nationalpark-Infozentren entdecken und erleben.

Ringelgansschwarm, © M. Stock /LKN.SH© M. Stock /LKN.SHBLOG - Vogelarten

5 typische Vogelarten im Nationalpark Wattenmeer

05.04.2018 - Louisa Krause

Welche Vogelarten sind eigentlich typisch Nordsee und wo sind gute Plätze, um sie zu beobachten?

Wattwanderer im Weltnaturerbe Wattenmeer vor der Nordseeinsel Pellworm., © Kur- und Tourismusservice Pellworm© Kur- und Tourismusservice PellwormZu den Naturevents

Naturveranstaltungen – das Wattenmeer hautnah erleben

Das Wattenmeer bietet der Tier- und Pflanzenwelt einen einmaligen Lebensraum. Seit 1985 ist dieser Naturraum in Schleswig-Holstein durch die Ernennung zum Nationalpark besonders geschützt. 2009 wurde das Wattenmeer dann von der UNESCO in den Status Weltnaturerbe gehoben. Gäste können diese einmalige Naturwelt bei verschiedenen Veranstaltungen erleben und näher kennenlernen.

Infos und weitere Artikel des Autors

Sabine Arens, © Sabine Arens / LKN.SH Sabine Arens

Mein Name ist Sabine Arens und ich bin eine waschechte Schleswig-Holsteinerin mit einem Hang zur "Englishness"...

mehr über den Autor lesen
Aquarium im Multimar Wattforum, © Schröder© SchröderBLOG - Der Seehase im Multimar Wattforum

Der Seehase: ein Gegenentwurf zum Jetzt!

18.03.2016 - Sabine Arens

Sind sie auch manchmal gestresst vom Alltag? Nehmen Sie sich ein Vorbild an dem Seehasen im Multimar Wattforum und warten Sie einfach mal ab.