Herbstlicher Sonnenuntergang an der Nordsee, © Foto Oliver Franke© Foto Oliver Franke

Urlaub heißt: Zeit haben, Kraft schöpfen

08.05.2015 - Daniel Meyer

Daniel Meyer, © Daniel Meyer

Es ist schon irgendwie verrückt! Als Projektkoordinator für die Profilthemen Natur- und Gesundheitstourismus sitzt man die meiste Zeit im Büro, anstatt sich draußen herumzutreiben, das gesunde Reizklima auf den Organismus wirken zu lassen und sich mal so richtig bei einer Schlickpackung zu entspannen.

Naja – zum Glück habe ich ja auch mal Freizeit und kann mich dann den „gesunden“ Tätigkeiten widmen. So ein Strandspaziergang macht schon glücklich! Nach einigen Telefonaten, gefühlten 312 Emails und nochmal kurz ein paar konzeptionellen Ausarbeitungen, ist es einfach herrlich die Gedanken mal wieder schweifen zu lassen. Sich irgendwie darauf zu besinnen, dass es ja auch noch was anderes gibt, als sich vom hektischen Alltag einfangen zu lassen und schnurstracks in Richtung „Burn-Out“ zu steuern.

In meinem Projekt, einem Förderprojekt zum Thema „Empowerment“, rede ich immer davon, wie man die Produkte von Anbietern der Gesundheits- oder der Tourismuswirtschaft, kirchlicher Träger, Kirchen oder Religionsgemeinschaften, öffentlicher Bildungsträger, Naturschutzorganisationen oder -verbänden kombinieren kann, damit unsere Gäste an der nordsee* Schleswig-Holstein mal so richtig „Zeit haben, Kraft schöpfen“.

„Empowerment“ ist eigentlich ein Arbeitstitel. Der Begriff kommt aus der Sozialpädagogik, wird aber auch mit einer ähnlichen Intention im Personalmanagement verwendet. In diesem Bereich ist der Begriff aber weitaus weniger positiv besetzt als bei uns im Gesundheitstourismus. Es geht für viele Unternehmen nämlich darum, dem Mitarbeiter mehr (Entscheidungs) Kompetenzen einzuräumen bei gleichen oder nur geringfügig verbesserten Rahmenbedingungen.

Am Strand an der Nordsee liegen die Sonne und das Meeresrauschen genießen, © Daniel MeyerGalerie öffnen© Daniel Meyer
Ein Sonnentag direkt am Meer genießen, © Daniel MeyerGalerie öffnen© Daniel Meyer

Bei uns geht es eher darum, genau diesen, vielfach gestressten Menschen zu mehr Selbstbestimmung zu verhelfen. Sich mal wieder auf sich zu besinnen und seine Stärken wiederzufinden. Idealerweise hilft die Urlaubsatmosphäre nämlich, um sich mal wieder mit einem Selber und seiner ganz persönlichen Lebenssituation zu beschäftigen. Und das kann hier an der nordsee* Schleswig-Holstein auf ganz unterschiedliche Weise passieren.

Bei einer Ideenwerkstatt zu diesem Thema wurde zum Beispiel eine Wattwanderung vorgeschlagen, bei der in der Gruppe gesungen wird. Eine weitere Idee war, dass man mit einem Coach am Deich entlang geht, der einem dabei hilft bestimmte Mechanismen im Umgang mit Alltagsproblematiken zu lernen. Und andere sagten, dass doch Yoga am Strand die ideale Anti-Stress-Therapie im Urlaub sei.

Ich fand die Idee mit dem Strand schon ganz gut. Yoga ist jetzt persönlich nicht so meines. Und an Stelle des Coaches und -mehr oder weniger begabten-  Sangesleuten habe ich mir meinen Rucksack geschnappt, eine Thermoskanne mit warmen Tee eingepackt und bin raus an den Strand. Einfach mal ein bisschen „Zeit haben, Kraft schöpfen“.

 

Und bei genau so einem Strandspaziergang merkt man dann selber, wie gut das hier geht. Am besten zieht man sich einfach die Schuhe aus. Im Frühling geht das ja, wenn man etwas mutig ist – ich gebe es zu! Und dann krempelt man sich mal die Ärmel hoch. Jetzt fängt man einfach mal an zu fühlen, was man so alles spürt. Den feinen Sand, den der Wind um die Waden weht. Den Wind, der die Haare umherwirft. Die wärmende Frühjahrssonne auf den Unterarmen. Man lässt den Blick über das Watt Richtung Horizont schweifen.

Irgendwie ist das total entspannend. Man denkt darüber nach, wie viele Sandkörner wohl an so einem Strand herumliegen? Was so ein Wattwurm eigentlich den ganzen Tag so macht und ob man nicht mal mit ihm tauchen würde? Wieso eigentlich an der Nordsee die Sonne scheint, obwohl alle Leute immer sagen, dass es in Ihrem Urlaub nur gestürmt und geregnet hat?

Übrigens habe ich mich nicht für die Eingangs erwähnte Schlickpackung entschieden, sondern einen Gang in die Sauna – nach einer Stunde Barfuss-Strandspaziergang im Frühjahr hatte ich dann doch kalte Füße.

Einen sonnigen Tag am Roten Kliff auf Sylt genießen, © Daniel MeyerGalerie öffnen© Daniel Meyer
Paar auf dem Weg zum Westerhever Leuchtturm im Sand vor St. Peter-Ording., © O.Franke/www.nordseetourismus.de© O.Franke/www.nordseetourismus.deKurzurlaub

Kurz und glücklich!

Kurzreisen für 2-3 Tage an die Nordsee. JETZT BUCHEN!

Frau geht auf dem Sand vor St. Peter-Ording an der Nordsee., © O.Franke/www.nordseetourismus.de© O.Franke/www.nordseetourismus.deMehrtagesreisen

Einige Tage Glück!

Mehrtagesreisen bzw. 1 Woche an die Nordsee. JETZT BUCHEN!

Gesundheitsurlaub finden mit dem nordsee* Vital Kompass, © O.Franke/www.nordseetourismus.de© O.Franke/www.nordseetourismus.denordsee Vital Kompass

Gesundheitsurlaub planen!

Gesundheitsangebote finden mit dem nordsee Vital Kompass.

Ein paar mit Fischbrötchen in St. Peter-Ording am Strand., © O.Franke/www.nordseetourismus.de© O.Franke/www.nordseetourismus.denordsee Urlaubsglück

nordsee Urlaubsglück

Urlaub für Körper, Kopf und Seele an der Nordsee!

Infos und weitere Artikel des Autors

Daniel Meyer, © Daniel Meyer Daniel Meyer
Spaziergang am Strand von Westerhever, © Foto Oliver Franke© Foto Oliver FrankeBLOG - In der Ruhe liegt das Glück

In der Ruhe liegt das Glück!

30.09.2015 - Daniel Meyer

Mit Achtsamkeit, Spiritualität und Nordseeluft dem Stress eine Pause gönnen

Die Hallig Oland mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer, © Carlos Arias Enciso© Carlos Arias EncisoBLOG - Einmal Hallig und zurück...

Ge(h)zeiten - Einmal Hallig und zurück...

17.07.2014 - Daniel Meyer

Über den Meeresgrund zur Hallig Oland laufen - ein tolles Erlebnis!

Golf spielen im Golf Club Husumer Bucht in Nordfriesland., © Golf Club Husum© Golf Club HusumBLOG - 5 Tipps für die perfekte Golfrunde

5 Tipps für die perfekte Golfrunde an der Nordsee

17.09.2015 - Daniel Meyer

Golfen an der Nordsee bringt unglaublich Spaß und mit diesen 5 Tipps werden Sie richtig erfolgreich!