Textteil 1 Tag 3

Tag 3: Von Husum über Westerhever nach St. Peter-Ording

Diese Etappe war unser Highlight auf dem Nordseeküsten-Radweg in Schleswig-Holstein – ein perfekter Sommertag, der schon mit einem richtig guten Frühstück im Hotel am Schlosspark, in dem wir uns ohnehin sehr wohl gefühlt haben, in Husum anfängt. Vormittags nehmen wir uns noch ein bisschen Zeit in Husum, viel zu wenig, bedenkt man, was es dort alles zu tun und sehen gibt: Museen (Nordfriesland, Ostenfelder Bauernhaus, Schifffahrt, Theodor Storm, Poppenspäler, Weihnachtshaus), St.-Marien-Kirche, den Hafen, das Schloss mit Schlossgarten und Wasserturm, Wattwanderungen, Nationalpark-Haus am Hafen!

Nach Husum ist unser erster Stopp der Rote(r) Haubarg, ein typisches Bauernhaus der Halbinsel Eiderstedt, auf der wir uns jetzt befinden. Dort findet ihr ein Museum und ein Café/Restaurant mit herrlicher Gartenterrasse. Unbedingt einen Pausenstopp einlegen.

Bei Uelvesbüll verlassen wir die Hauptroute des NKR, weil wir heute den Abstecher über Westerhever mit seinem ikonischen Leuchtturm machen wollen (ca. 5 km mehr). Der Weg ab hier ist besonders einfach: immer am Deich/am Meer lang, das rechts von uns liegt.

Wir sehen kaum Menschen, dafür umso mehr Schafe. Vor dem Abzweig zum Leuchtturm Westerheversand befindet sich das Info-Hus mit einem kleinen Shop, Toiletten und Parkplatz.