Käsekuchen, © Dr. Kerstin Limbrecht-Ecklundt© Dr. Kerstin Limbrecht-Ecklundt

Käsekuchen Rezept

 

    Für den Boden werden benötigt:

    • 300g Mehl
    • 125g weiche Margarine oder Butter
    • 100g Zucker
    • 1 Tüte Vanillezucker
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz
    • 3-4 EL Milch
    • 1 Ei

    Für die Füllung brauchen Sie folgende Zutaten:

    • 100g Mehl
    • 500g Quark
    • 500g Naturjoghurt
    • 150g Zucker
    • 1 Tüte Vanillezucker
    • 6 Eier
    • Abrieb einer Bio-Zitrone
    • evtl. 1/2 EL Speisestärke
    • falls gewünscht Früchte, zum Beispiel Heidelbeeren oder Himbeeren

    Zubereitung:

    • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche geben
    • Mit dem Esslöffel eine Kuhle machen und die Prise Salz, den Zucker und den Vanillezucker hineingeben
    • Wieder eine Kuhle machen und das Ei und die Milch in die Mitte geben
    • Die Butter in Stücken rundherum verteilen
    • Nun die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten
    • Den Teig ausrollen und halbieren. Mit der einen Hälfte den Boden einer gut gefetteten Spgform (ø 26 cm) auslegen und aus der anderen Hälfte den Rand formen
    • Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
    • Für die Füllung den Quark und das Mehl klümpchenfrei miteinander verrühren
    • Den Joghurt dazugeben, bis eine glatte Masse entsteht
    • Den Zucker, den Vanillezucker und die Zitronenzesten unterrühren
    • Die Eier trennen. Das Eigelb mit in die Masse geben und das Eiklar steif schlagen und dann vorsichtig unterheben
    • Wenn Früchte mit in die Masse gegeben werden, darauf achten, dass diese gut abgetrocknet wurden und evtl. etwas Speisestärke hinzufügen
    • Die Masse in die Springform füllen und den Kuchen etwa eine Stunde backen. Nach 30 Minuten die Füllung mit einem scharfen Messer vom Rand lösen
    • Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Backpapier abdecken
    • Den Kuchen 30 Minuten abkühlen lassen, bevor man die Springform öffnet