Im Strandkorb am Sylter Strand den Sonnenuntergang genießen. Mit Blick auf die Nordsee im Urlaub entspannen., © Sylt Marketing© Sylt Marketing
Die einzigartigen Pfahlbauten am Strand von St. Peter-Ording. Nordseeurlaub am Sandstrand genießen.©

Jeder Strand an der Nordsee ist ganz besonders. Die Inseln Sylt, Föhr, Amrum und die Düne auf Helgoland verzaubern einen mit weichen Sandstränden. Endloses Strandvergnügen gibt es auch an der Nordseeküste - hier bietet der Urlaubsort St. Peter-Ording mit seinen zwölf Kilometern Länge und zwei Kilometern Breite die "größte Sandkiste Europas"

Grüne Deiche wie Sand am Meer

Zum Schutz vor schweren Sturmfluten gibt es an der Nordsee Schleswig-Holstein entlang der Festlandsküste fast durchgehend große grüne Deiche. Auf diesem Grünstrand lässt es sich wunderbar in der Sonne entspannen, im Strandkorb sitzen und das Wattenmeer beobachten.

Die Pflege des Rasenstrandes übernehmen in der Regel Schafe, die somit zum typischen Landschaftsbild des Rasenstrandes dazugehören. Allerdings haben diese Tiere an vielen beliebten Badestellen und Urlaubsorten entlang der rund 200 km langen Küstenlinie keinen Zutritt und Urlauber, Familien und Kinder können die schönsten Strände somit allein genießen - und auch ohne Sand im Schuh!

Weißer Sand soweit das Auge reicht

Die Nordsee-Inseln Amrum und Sylt haben große Dünengebiete und Sandstrände, die zum Verweilen und Baden einladen. Unzählige Strandkörbe zum Mieten stehen an den beliebten Badestellen, diese wärmen wunderbar falls der Wind von See einmal sehr frisch ist. Die ruhige Insel Pellworm dagegen erfreut die Herzen aller Urlauber, die auf Sandstrand verzichten können und einfach Weite, Wind und Wattenmeer genießen wollen.

Doppeltes Strandvergnügen findet der Urlauber auf Föhr: im Norden der Insel finden Sie grünen Rasenstrand und im Süden den Sandstrand - freie Auswahl an der Küste! Ein Traum in weiß ist die Helgoländer Düne, die kleine (Nachbar-) Insel von Helgoland: Türkisfarbenes Wasser und feinster Sand laden zum Sonnen, Baden, Faulenzen und Spielen ein. Der wunderschöne Naturstrand ist auch die Heimat vieler Seehunde, die sich hier tummeln.

Bei einem Urlaub in St. Peter-Ording dreht sich alles um den riesigen und festen Sandstrand, der sogar mit dem Auto oder Wohnmobil befahren werden darf.  Überregional ist der beliebte Urlaubsort auch bekannt durch die Pfahlbauten am Nordseestrand und die sportlichen Strandsegler und Kite-Buggys, die Wind- und Weite nutzen, um Wettfahrten und Regatten durchzuführen. 

Bei uns haben Sie die Wahl der schönsten Strände: Sandstrand oder Grünstrand?

Ferienwohnung am Meer


Die Top Sandstrände an der Nordsee

Der Leuchtturm Helgolands zwischen den Dünen, © Ralf Wilken/www.nordseetourismus.de© Ralf Wilken/www.nordseetourismus.de

Mitten in der Nordsee gelegen, präsentiert sich Helgoland mit zwei tidenunabhängigen Sandstränden.

Badestelle: St. Peter-Ording Hauptstrand, © TOURISMUS-ZENTRALE St. Peter-Ording© TOURISMUS-ZENTRALE St. Peter-Ording

Lebhafte Badestelle mit traumhaftem Dünenpanorama

Die Familienlagune bietet für Kinder und Erwachsene ein vielfältiges Freizeitangebot., © Oliver Franke/ Tourismus Marketing Service Büsum GmbH© Oliver Franke/ Tourismus Marketing Service Büsum GmbH

Baden und Wassersport unabhängig von den Gezeiten

Sonnenaufgang am Goting-Kliff und Nieblumer Strand auf Föhr., © Föhr Tourismus GmbH / Foto: Oliver Franke© Föhr Tourismus GmbH / Foto: Oliver Franke

Die einzige Steilküste der Insel Föhr.

strand-in-kampen-am-roten-kliff, © Sylt Marketing/Holger Widera© Sylt Marketing/Holger Widera

Der Kampener Strand - ein Naturerlebnis ohne Gleichen.

Dünenlandschaft mit Wanderdünen bei List auf Sylt, © Sylt Marketing l Holger Widera© Sylt Marketing l Holger Widera

Er ist definitiv der nördlichste Strand Deutschlands, laut zahlreichen Inselkennern eventuell auch der schönste.

Surfer am Strand von St. Peter-Ording, © TZ SPO© TZ SPO

Entspannung am Familien-Sandstrand

Paar am Strand auf Amrum. Die Weite des Kniepsands., © Foto Oliver Franke© Foto Oliver Franke

Der einzigartige Sandstrand auf der Insel Amrum.

Aktivurlaub am Strand

Sport an der Luft macht besonders Spaß und hält den Körper gesund. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wer es ganz ruhig mag, dem empfehlen wir Yoga am Strand. Wer es besinnlich mag, den zieht es zu den vielfältigen Angeboten der Urlauberseelsorge an das Meer, z.B. in Büsum.

Werden Sie eins mit sich und der Natur. Einige Schritte schneller geht es beim Nordic Walking zu. Die ganz Mutigen wagen sich auf das Meer und werden beim Kitesurfen oder Surfen eins mit Wind und Nordsee. Und wer abends noch nicht immer genug von Sand und Meer bekommen hat, der bleibt gleich dort liegen und übernachtet im einzigartigen Schlafstrandkorb! Na dann, gute Nacht im Standurlaub!

Urlaub mit dem Hund am Strand

Die Inseln und Küstenorte bieten Ihnen zahlreiche ausgewiesene Hundestrände, an denen Hund und Herrchen ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft genießen können. Freuen Sie sich auf hundefreundliche Hotels und Ferienwohnungen entlang der Nordsee, die Ihren Urlaub mit Hund besonders machen werden.

Für jede Urlaubsart der passende Strand

Ob zum Drachensteigen oder Muschelsammeln, ob für Wattspaziergänger oder Hundefreunde, zum Spielen oder Baden - jeder findet an der Nordsee Schleswig-Holstein seinen eigenen Strand oder eine Bucht für den gesuchten Zweck. FKK-Strände sind beliebt für Nacktbader, Kinderspiel-Strände für Familien und an Sportstränden fühlen sich Wassersportler und Strandsportler wohl - ist das nicht schön?  Und auch die Sicherheit kommt dabei nicht zu kurz: Die Rettungsschwimmer der DLRG haben dabei an den ausgewiesenen beaufsichtigten Badestellen einen Blick auf Sie und Ihre Liebsten am Nordseestrand.

Grünstrand in Dithmarschen an der Nordsee Schleswig-Holstein, © Dithmarschen Tourismus e.V. I Photocompany© Dithmarschen Tourismus e.V. I PhotocompanyGrünstrände

Die Nordsee in Grün

Hier geht es zu den besten Grünstränden an der Nordsee.

Mutter und zwei Töchter am Strand an der Nordsee Schleswig-Holstein, © www.nordseetourismus.de I Johannes ReindersGalerie öffnen© www.nordseetourismus.de I Johannes Reinders
Typische Pfahlbauten am Strand von St. Peter-Ording an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, © Ralf Wilken / www.nordseetourismus.deGalerie öffnen© Ralf Wilken / www.nordseetourismus.de
Junge fängt einen Fußball am Strand von Föhr, © Föhr Tourismus GmbHGalerie öffnen© Föhr Tourismus GmbH
Frau genießt den Sonnenaufgang auf einem Steg in Nebel auf Amrum mit Blick auf die Nordsee, © Foto Oliver FrankeGalerie öffnen© Foto Oliver Franke
Paar spaziert entlang des Flutsaums am Strand von Amrum, © Foto Oliver FrankeGalerie öffnen© Foto Oliver Franke
Sonnenuntergang am Strand mit Strandkörben, © Jan-Christoph SchultchenGalerie öffnen© Jan-Christoph Schultchen

Die Strände als Tor zum UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Am Anfang ist da einfach nur Staunen. Ein Innehalten lohnt sich. Die Weite, der Blick, der bis in die Unendlichkeit schweifen kann. Ganz weit weg vereinen sich Sand, blauer Himmel und Wasser zu einem unglaublichen Schauspiel.

In Jahrtausenden Jahren formten die Naturgewalten eine einzigartige Dünen- und Strandlandschaft mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Die UNESCO hatte viele Gründe dieses zum Weltnaturerbe zu erklären. Das Wasser kommt und geht und hinterlässt dabei viele Spuren. Auch das macht das Strandleben an der Nordseeküste so einmalig.

Wo kann man schon auf dem Meeresgrund wandern, walken, joggen oder einfach nur spazieren gehen? Wer die Strände von St. Peter-Ording, Amrum, Sylt oder den anderen Küstenorten das erste Mal erblickt, kann ergriffen sein von dieser Schönheit.

Tipps & Hinweise für einen besonderen Strandtag

Matschen erlaubt

Ob groß oder klein - bei uns ist Matschen erlaubt.

Mit Sand, Wasser, Muscheln oder Steinen kann man großartige Dinge erschaffen. Der Traumberuf ist zum Greifen nah.

  • Werden Sie zum Schlossherr auf Ihrer eigenen Sandburg oder backen Sie als Konditor einfach einen Sandkuchen. Ein großer Spaß für alle.

Herzlich willkommen bei den schönsten Sandkisten, die die Nordsee zu bieten hat.

Tipps

Restaurants am Strand

Unsere Restaurants können nicht nur mit einem super Strand punkten, sondern auch mit direktem Meerblick.

In St. Peter-Ording sitzt man zum Beispiel stylish & gemütlich auf einer der Pfahlbauten am Strand. Wenn bei Flut das Wasser unter die Pfahlbauten steigt, fühlt man sich - als wäre man weit draußen auf dem Meer. Unglaublich, aber wahr! Erleben Sie es selbst.

Kulinarische Leckereien machen diesen Tag perfekt.

Tipps

Watt erleben

Nur bei uns an der Nordsee können Sie bei Ebbe auf dem Meeresboden wandern gehen. Das nennt man Wattwanderung. Einzigartig und unvergleichlich schön. Ein Muss für jeden Nordsee Besucher.

  • Unser Tipp: Nehmen Sie an einer geführten Wattwanderung teil!

Achtung! Bitte gehen Sie nie allein zu weit raus. Das Wasser kommt schneller zurück als man denkt und bringt Sie und andere in gefährliche Situationen. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Touristinformationen vor Ort.

Tipps

Auch das gibt's am Strand

Die Nordsee ist ein perfektes Revier für Wassersportler. Sobald der Wind frisch und die Wellen wilder werden, sieht man die Surfer und Kiter fliegen. Für die ganz kalten und nassen Tage, locken die Thermen mit tollen Angeboten.

Tipps

Auch das gibt's am Strand

Die Nordsee ist ein perfektes Revier für Wassersportler. Sobald der Wind frisch und die Wellen wilder werden, sieht man die Surfer und Kiter fliegen. Für die ganz kalten und nassen Tage, locken die Thermen mit tollen Angeboten.

Im Urlaub den Kite Surfern auf der Nordsee vor St. Peter-Ording zuschauen oder selbst das Kitesurfen ausprobieren. , © Matthias Broneske

Wassersport

Kiten, Surfen, Stand Up Paddling und vieles mehr lässt sich hier an der Nordsee erleben. Mit der Welle oder gegen den Wind - eins sein mit dem Meer.

Wassersport Angebote
© Matthias Broneske
Kur und Gesundheit - Dünen Therme in St. Peter-Ording, © www.st-peter-ording.de

Thermen und Freizeitbäder

Ob als Ausklang eines Tages an der frischen Luft oder als Alternative bei schlechtem Wetter: Thermen bieten perfekte Entspannung.

Thermen & Bäder
© www.st-peter-ording.de
Schlafstrandkorb im Sand auf der Watt'n Insel in Büsum, © Tourismus Marketing Service Büsum GmbH

Strandschlafen

Urlaubs-Erlebnis der besonderen Art: Machen Sie es sich gemütlich und verbringen Sie die Nacht im Schlafstrandkorb direkt am Meer.

Neuheit entdecken
© Tourismus Marketing Service Büsum GmbH
Sonnenuntergangsstimmung am Strand von Utersum auf Föhr, © Föhr Tourismus GmbH

Hotels am Strand


Hotels &Pensionen
ganz nah am Strand

© Föhr Tourismus GmbH