© Geheimtipp Media GmbH

Wasser- und Strandsport

Von Kitesurfen bis Strandsegeln

Sport am und auf dem Wasser

Die sportlichen Möglichkeiten am Strand sind unglaublich vielfältig. Die gesunde Luft fährt wie ein Frischekick in den Körper und gibt richtig Antrieb. Der größte Outdoor-Fitness-Park ist der Nordseestrand. Wir sind nicht Hawaii, aber spektaktuläre Wellen und frischen Wind gibt es auch an der Nordsee.

Auf Sylt und in St. Peter-Ording findet man die wohl besten Reviere, um ausgezeichnet Surfen oder Kiten zu können. Profis aus der ganzen Welt messen sich alljährlich an diesen Orten in verschiedensten Wettkämpfen. Hier an der Nordsee findet man die perfekten Surf-Bedingungen.

Wer sich nicht gleich in die Brandung stürzen möchte, genießt die sanfte Seite der Nordsee. Buchten vor Sandbänken eignen sich wunderbar, um als Einsteiger eine gute Figur auf dem Board zu machen. Ein Schnupperkurs bei einer Surfschule macht Spaß und ist auch bereits bei Kindern der Hit.

Egal, welche Sportart, ob mit oder ohne Partner, ob im Meer oder am Strand, du am liebsten ausübst: Auf dieser Seite möchten wir dir einige Tipps und Orte mit an die Hand geben, wo du besonders gut deinen Wasser- und Strandsport ausüben kannst. Denn hauptsache deine Bewegung findet in der freien Natur mit Blick auf das Wasser statt.

Finde deine Unterkunft am Meer

Alter der Kinder am Abreisetag

FAQ zum Wassersport an der Nordsee

Welchen Wassersport kann ich auf Sylt betreiben?

Die Nordseeinsel Sylt bietet wohl die besten Reviervoraussetzungen zum Windsurfen, Wellenreiten und Kitesurfen. Seit mehreren Jahren ist Westerland der Austragungsort des Surf World Cups, der größten internationalen Windsurfveranstaltung der Welt mit einem riesigen Party- und Rahmenprogramm.

Aber auch das Stand Up Paddeling (SUP) wird auf der Insel immer beliebter, da die Nordseeinsel besonders bei Westwinden eine kräftige Brandungszone hat.

Die Westseite der Insel ist ein wirklich anspruchsvolles Revier zum Kite- und Windsurfen, da es keinen Stehbereich gibt und starke Strömungen die Insel umgeben. Daher werden Anfänger vornehmlich an der geschützten Wattseite geschult.

 

Welchen Wassersport kann ich an den anderen Orten betreiben?

In St. Peter-Ording findet man ideale Möglichkeiten Kitesurfen zu lernen. Die große weite Sandbank bietet je nach Tidenstand und Windstärke auch größere Stehbereiche. Vollkommen tidenunabhängig und sehr sicher kann man das Windsurfen im Speicherkoog in Meldorf oder in der Familienlagune Perlebucht in Büsum lernen.

Gleichermaßen faszinierend ist das Katamaran-Segeln, das man z. B. gut in St. Peter-Ording oder auf Föhr erlernen kann.

 

Was für Sportevents am Strand gibt es an der Nordsee?

Mai - August

  • Beach Polo World Cup in Hörnum/ Sylt
  • Volleyball-Smart-Beach-Tour SPO
  • Drachenfestival SPO
  • Multivan Surfcups auf Sylt oder in St. Peter-Ording

September/Oktober

  • Kitebuggy Europameisterschaften SPO
  • Europameisterschaften Strandsegeln SPO
Wassersportschulen

Die Wassersportschulen an der Nordsee in der Übersicht

Wo bin ich? Hier bist du

Wenn du uns deinen Standort verrätst, zeigen wir dir:

  • Wo du dich aktuell befindest
  • Wie weit das Ziel entfernt ist
Karte anzeigen Karte schließen
Schließen
Es wurden 9 Treffer gefunden:

Sportlich aktiv an der Nordsee

Beachsport an der Nordsee

© www.nordseetourismus.de
© Wolfgang Diederich

Mit einem Segel über den Strand

Spektakulär sausen Kite-Buggies und Strandsegler durch ihre eigenen Reviere. Bis zu 130 Stundenkilometer schnell rasen sie über den unendlich erscheinenden Strand in St. Peter-Ording.

Wer lieber mit beiden Beinen auf dem Strand steht, kann anstatt eines Segels, auch einen Lenkdrachen in den Händen halten. Die Lizenz zum Fliegen haben hier alle an den entsprechend ausgewiesenen Strandabschnitten.

 

Am Strand mit dem Ball

Ob Beach-Volleyball oder Beach-Fußball – beide Sportarten laden zum Spielen am Nordseestrand im weichen Sand ein, bringen Spaß und halten Geist und Körper dank dieses wunderbaren Trainings top fit.

Tipp: Wer es etwas ruhiger mag, spielt mit dem Frisbee, Bällen, Boccia- oder Boule-Kugeln.

 

© Foto Oliver Franke

Yoga, Walking oder Joggen am Strand

Läufer bestimmen ihr Tempo und ihre Strecken selbst. WandernWalken, oder Joggen – am Strand ein unbeschreiblicher Genuss.

Auch Yoga und Gymnastik lassen sich sehr gut am Strand durchführen. Der weiche Untergrund schont zusätzlich die Gelenke und das Schönste ist: Das Naturschauspiel und die gesunde Luft gibt es einfach dazu. Denn gerade für die Gesundheit ist dieses Training stark fördernd, denn nicht nur dein Körper wird dadurch gestärkt: Auch deine mentale Gesundheit wird gefördert und du wirst ausgeglichener, während du den Alltagsstress hinter dir lassen kannst

Mehr zu Strandyoga

Das könnte dich auch interessieren …

Pärchen am Föhrer Strand genießt den Ausblick auf die Nordsee.
© www.ariasdigital.de

Strände

Ob auf den Inseln oder auf dem Festland: Finde den perfekten Strand.

Surfer im Wasser an der Nordsee.
© Geheimtipp Media GmbH
Aktivurlaub

Aktivurlaub

Hier findest du Tipps für deinen Aktivurlaub an der Nordsee.

Ein Ferienhaus an der Nordsee mit einem Reetdach.
© Sylt Marketing

Unterkünfte

Hier findest du Tipps für deine Traumunterkunft an der Nordsee

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
EntfernenEntfernen entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf deiner Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von deiner Merkliste entfernt