© Foto Oliver Franke
AussichtsreichEinkehrmöglichkeitenEtappentourFamilienfreundlichKulturell / Historisch
Nordseeküsten-Radweg: Der längste Fernradweg der Welt
Startpunkt: Brunsbüttel 
Streckenlänge: 6000,0km
Schwierigkeit: Mittel

Der längste ausgeschilderte Fernradweg der Welt führt dich entlang der Deiche & verspricht eine grandiose Kulisse. ► Alle Details zum Nordseeküsten-Radweg

Nordseeküsten-Radweg: Der längste Fernradweg der Welt

Die Wikinger kamen per Schiff, die Friesen mit Pferden und zu Fuß. Heute erobert man die Landschaft auf zwei Rädern. Einen der spektakulärsten Radwege findet man entlang der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Hier befindet sich der Nordseeküsten-Radweg, oder auf Englisch North Sea Cycle Route. Als längster Radweg der Welt, führt er über 6.000 km durch acht Länder, liegt aber zu einem großen Teil in Norddeutschland. Von hier aus beginnt die Strecke und führt durch Dänemark, Schweden, Norwegen, Schottland, England, Belgien und die Niederlande - immer entlang der Nordsee.

 

Wie lang ist der Nordseeküsten-Radweg und wie viel Zeit sollte ich für den deutschen Teil einplanen?

Der Nordseeküsten-Radweg ist einer der längsten Radwege der Welt und erstreckt sich insgesamt über etwa 6.000 Kilometer entlang der Küste. Der deutsche Abschnitt von der niederländischen bis zur dänischen Grenze misst rund 900 Kilometer. Je nach Fitnesslevel und Tempo variiert die benötigte Zeit natürlich, aber für den deutschen Teil kannst du ungefähr 10 bis 14 Tage einplanen, wenn du täglich eine moderate Strecke von 60 bis 80 Kilometern zurücklegst. Es lohnt sich, zusätzliche Tage für Erholungspausen und Besichtigungen einzuplanen, um die vielfältigen Landschaften und Sehenswürdigkeiten entlang der Route in Ruhe genießen zu können.

© Foto Oliver Franke

Details

Alles Wichtige zur Tour

Wegbeschreibung

Nordsee-Radweg Etappenplanung

Planst du einen Trip an die Nordsee und suchst noch nach der perfekten Fahrradroute? Der Nordseeküsten-Radweg ist dafür eine ausgezeichnete Wahl. Um dir die Planung zu vereinfachen, haben wir einen Tourenvorschlag mit allen wichtigen Etappen des Nordsee-Radwegs für dich zusammengestellt. Diese Strecke ist sowohl für passionierte Radfahrer als auch für Familien ideal.

Start in St. Michaelisdonn

Beginne deine Reise in St. Michaelisdonn, wo sich Marschland und Geest treffen. Diese Etappe ist besonders für Einsteiger geeignet, da sie direkt mit der Bahn erreichbar ist. Die Übernachtung in einem der gemütlichen Hotels oder Pensionen in St. Michaelisdonn rundet den ersten Tag perfekt ab.

 

1. Etappe: St. Michaelisdonn >> Büsum (ca. 50 km)

Von St. Michaelisdonn radelst du durch das grüne Dithmarschen über Meldorf mit seinem weit sichtbaren Dom nach Büsum. Hier lädt das Nordsee-Heilbad zum Bummeln, Verweilen und zu Wattwanderungen ein.

 

2. Etappe: Büsum >> St. Peter-Ording (ca. 30 km)

Am zweiten Tag geht es auf dem Nordseeküsten-Radweg vorbei am Eidersperrwerk und dem Naturzentrum Katinger Watt nach St. Peter-Ording. Genieße den Rest des Tages an dem kilometerlangen weißen Sandstrand.

 

3. Etappe: St. Peter-Ording >> Husum (ca. 45 km)

Am dritten Tag fährst du quer über die Halbinsel Eiderstedt in Richtung Husum. Dort angekommen empfehlen wir eine gemütliche Einkehr im Roten Haubarg in Witzwort oder den Blick auf den Sonnenuntergang am Husumer Hafen.

 

4. Etappe: Husum >> Ockholm (ca. 45 km)

Auf der nächsten Etappe des Nordseeküsten-Radwegs radelst du über die Halbinsel Nordstrand durch zahlreiche Natur- und Vogelschutzgebiete. Wir empfehlen dir zusätzlich einen Abstecher zur Hamburger Hallig, bevor du dein Ziel Ockholm erreichst.

 

5. Etappe: Ockholm >> Klanxbüll (ca. 30 km)

Von Ockholm über Dagebüll und Niebüll geht es nun nach Klanxbüll. Erlebe die einzigartige Landschaft, die der große Expressionist Emil Nolde in seinen Werken festgehalten hat.

 

Abschluss auf Sylt

Von Klanxbüll erreichst du mit dem Zug im Handumdrehen Westerland auf Sylt. Entdecke die vielseitigen Facetten dieser traumhaft schönen Nordseeinsel und beende deine Radtour auf einer der beliebtesten Inseln an der Nordsee.

Weitere Infos / Links

Häufigste Fragen zum Nordseeküsten-Radweg

Was sollte man auf der Strecke unbedingt gesehen haben?

Unterwegs auf dem Nordseeküsten-Radweg erwartet dich nicht nur eine atemberaubende Aussicht, sondern auch spezielle Angebote für Radfahrer von den Einheimischen. Von Fahrradwerkstätten bis hin zu Radfahrer-freundlichen Cafés – die Gastfreundschaft ist groß.

Wenn du deine Strecke entlang des Nordseeküsten-Radwegs planst, solltest du unbedingt einige Highlights einplanen.

  • Büsum: Ein unverzichtbarer Stopp ist der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Dieses UNESCO-Weltnaturerbe bietet dir ein Naturerlebnis, das du so schnell nicht vergessen wirst.
  • Wesselburenerkoog: Das Eidersperrwerk ist das größte Küstenschutzwerk Deutschlands und bietet nicht nur Schutz vor Sturmfluten, sondern auch einen faszinierenden Anblick.
  • St. Peter-Ording: St. Peter-Ording ist bekannt für die weitläufigen Strände und die einzigartigen Pfahlbauten. Ideal, um nach einer Radtour zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.
  • Husumer Hafen: Der charmante Hafen von Husum ist besonders bei Sonnenuntergang ein magischer Ort. Die historischen Schiffe und das maritime Flair machen den Besuch unvergesslich.

Kann man vor Ort Fahrräder ausleihen?

Ja, entlang des Nordseeküsten-Radwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Fahrräder auszuleihen und sich zu informieren. Viele Orte entlang der Strecke bieten Verleihstationen an, darunter lokale Fahrradgeschäfte, sowie Touristeninformationen. Es empfiehlt sich, vorab zu prüfen, ob für ein Fahrrad eine Reservierung notwendig ist, besonders in der Hochsaison. So kannst du sicherstellen, dass dein Radurlaub reibungslos verläuft. Weitere Informationen zum Nordseeküsten-Radweg findest du hier.

Wie ist die Wegbeschaffenheit auf dem Nordseeküsten-Radweg?

Der Nordseeküsten-Radweg bietet eine Mischung aus verschiedenen Untergründen. Du wirst auf Abschnitte mit Asphalt, festem Kies, losem Untergrund und normalem Straßenbelag treffen. Wenn du mehr Details über den Nordseeküsten-Radweg erfahren möchtest, klicke hier.

Wie ist die Beschilderung auf dem Nordseeküsten-Radweg?

Die Beschilderung auf dem Nordseeküsten-Radweg ist durchgehend und gut erkennbar. Der Weg ist mit speziellen Schildern markiert, die das Symbol des Nordseeküsten-Radwegs zeigen. Diese Wegweiser sind regelmäßig entlang der Strecke angebracht und helfen dir, auf dem richtigen Pfad zu bleiben. Zusätzlich zu den Schildern gibt es auch Informationstafeln, die über die Region, Sehenswürdigkeiten und die Streckenführung informieren. In den meisten Abschnitten ist die Beschilderung so, dass du auch ohne Karte oder GPS-Gerät problemlos navigieren kannst. Dennoch ist es ratsam, zusätzliches Kartenmaterial oder eine App mit der Route dabei zu haben, um sicherzugehen, dass du deinen Weg findest.

Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es entlang des Nordseeküsten-Radwegs?

An der Nordseeküste gibt es zahlreiche Unterkünfte, in denen du auf deiner Reise auf dem Nordseeküsten-Radweg einkehren kannst. Egal ob modernes Hotel, gemütliche Pension, strandnahe Ferienwohnung oder großes Ferienhaus. Bei uns findest du unter zahlreichen Unterkünften die ideale Bleibe für deine Reise.

Literatur

Wie kann ich meinen Trip zum Nordseeküsten-Radweg planen?

Um deinen Trip entlang des deutschen Teils des Nordseeküsten-Radwegs zu planen, empfehlen wir Teil 3 des bikeline Radtourenbuches vom Esterbauer Verlag. Dieser Führer deckt die 369 km lange Strecke in Schleswig-Holstein ab und bietet präzise Karten, verlässliche Routenbeschreibungen sowie wertvolle kulturelle Highlights. Für eine Vorschau und weitere Informationen besuche www.esterbauer.com, wo du auch eine Leseprobe findest.

  

Wegbeschaffenheiten

AsphaltFester KiesLoser UntergrundStraßenbelag
merken
Inhalt auf Merkliste setzen
EntfernenEntfernen entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf deiner Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von deiner Merkliste entfernt