© Foto Oliver Franke

Campingurlaub an der Nordsee

Der Natur ganz nah

Campingplätze an der Nordsee

Urlaub, der Spaß macht! Begeistert durch den besonderen Zauber der weiten Landschaft an der Nordsee in Schleswig-Holstein, findet hier jeder Camper sein persönliches Plätzchen zum Wohlfühlen. Sowohl die Inseln und Halligen als auch das Festland der Landkreise Dithmarschen und Nordfriesland bieten dafür ideale Campingplätze an der Nordsee für die ganze Familie.

Camping

Die schönsten Campingplätze an der Nordsee

Hier findest du die schönsten Campingplätze an der Nordsee in Schleswig-Holstein.

Wo bin ich? Hier bist du

Wenn du uns deinen Standort verrätst, zeigen wir dir:

  • Wo du dich aktuell befindest
  • Wie weit das Ziel entfernt ist
Karte anzeigen Karte schließen
Schließen
Es wurden 11 Treffer gefunden:
© Oliver Franke

Camping an der Nordsee

Freizeitmöglichkeiten

Die Auswahl an Freizeitaktivitäten an der Nordseeküste ist groß und bietet reichlich Abwechslung für den Urlaub auf einem Campingplatz an der Nordsee.

Bei Ebbe kannst du das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer hautnah erleben und bei Flut ein erfrischendes Bad im Meer genießen.

Wer lieber etwas schneller unterwegs ist, findet in unmittelbarer Nähe zu den Campingplätzen an der Nordsee interessante Fahrradrouten. Die Nordseeküste bietet wunderschöne Strecken, die an Deichen, am Strand oder am Meer entlangführen. Das gleiche gilt natürlich auch für Wanderrouten.

Erlebe außerdem zahlreiche Kulturhighlights wie die Erlebniswelten, Museen oder Ausstellungen, die man in der Region an der Nordseeküste besuchen kann.

 

Mehr zu Kultur an der Nordsee

Camping an der Nordsee: Unsere Tipps für deinen nächsten Urlaub

Campen an der Nordsee unter freiem Himmel

Lass deinen Nordseeurlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Übernachte mitten in der Natur und direkt unter den Sternen. Zum Beispiel auf dem Campingplatz an der Nordsee inmitten der Dünen auf Amrum. Auf diesem 4-Sterne Campingplatz an der Nordsee erlebst du die traumhafte Natur in der weitläufigen Dünenlandschaft in unmittelbarer Nähe zum Strand.

 

Die richtige Wahl fürs Camping an der Nordsee treffen

Bevor du deinen Urlaub startest, solltest du dich entscheiden, wie du auf dem Campingplatz an der Nordsee übernachten möchtest – im Mobilheim, Zelt oder doch mit Übernachtung im Wohnmobil oder Wohnwagen? Dabei sind dir auf den wunderschönen Campingplätzen an der Nordsee fast keine Grenzen gesetzt. Erkundige dich vor deinem Urlaub über die Übernachtungsmöglichkeiten auf deinem Wunsch-Campingplatz.

 

Ausflugsziele rund um Campingplätze an der Nordsee

Bei einem Urlaub auf dem Campingplatz an der Nordsee gibt es zahlreiche Ausflugsziele, die für Spaß und Abwechslung sorgen.

UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Dieser Nationalpark erstreckt sich entlang der Nordseeküste und ist ein UNESCO-Weltnaturerbe. Hier kannst du geführte Wattwanderungen unternehmen, am Strand die Vögel beobachten und die einzigartige Natur des Wattenmeers erkunden.

Wunderschöne Inseln und Halligen

Auch wenn dein Campingplatz an der Nordsee sich nicht auf einer Insel oder den Halligen befindet, sind diese trotzdem ein lohnenswertes Ausflugsziel. Sie bieten eine ruhige und entspannte Atmosphäre, fernab vom hektischen Alltag. Hier kannst du die Stille und Weite der Natur genießen und dich am Meer oder einem Deich vom Stress erholen.

St. Peter-Ording

St. Peter-Ording ist bekannt für seinen kilometerlangen Sandstrand und die imposanten Pfahlbauten. Hier kannst du Sonne und Strand genießen, Kitesurfen, Strandsegeln oder einen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet machen.

Das sind nur einige der vielen Ausflugsziele an der Nordsee in Schleswig-Holstein. Die Region bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Camper, die mehr von der beeindruckenden Natur bis hin zu kulturellen Sehenswürdigkeiten entdecken möchten.

 

Anfänger-Tipps für Camping an der Nordsee

Als Camping-Anfänger, der einen Campingurlaub an der Nordsee in Schleswig-Holstein plant, gibt es einige Tipps, die dir bei der Planung helfen können.

  1. Wähle den richtigen Campingplatz an der Nordsee: Recherchiere im Voraus nach Campingplätzen in der Nähe der Nordsee in Schleswig-Holstein und wähl einen Platz, der deinen Bedürfnissen entspricht. Achte auf die Ausstattung, die Größe der Stellplätze, sanitäre Einrichtungen und andere Annehmlichkeiten.
  2. Pack die richtige Ausrüstung ein: Camper sollten darauf achten, die richtige Campingausrüstung dabeizuhaben. Schreib dir dafür eine Check-Liste und vergiss dabei nicht: ein Zelt, Schlafsäcke, Isomatten, Kochutensilien, Campingstühle und Hygienezubehör.
  3. Bereite dich auf wechselhaftes Wetter vor: Das Wetter an der Nordsee kann sich schnell ändern. Pack daher Kleidung für verschiedene Wetterbedingungen ein, einschließlich warmer Kleidung, Regenjacke und Sonnenschutz.
  4. Respektiere die Natur: Als Camper solltest du darauf achten, die Natur und die Umgebung zu respektieren. Halte die Campingplätze sauber, entsorge deinen Müll ordnungsgemäß und halte dich an die örtlichen Regeln zum Naturschutz.
  5. Camper sollten flexibel und offen für neue Erfahrungen sein: Camping an der Nordsee bietet die Möglichkeit, die Natur zu genießen und neue Erfahrungen zu sammeln. Sei offen für neue Aktivitäten, treff neue Leute und genieße die Entspannung und den Spaß, den das Camping mit sich bringt.

Campingplätze Nordsee: Häufig gestellte Fragen

Wann ist die beste Reisezeit für Camping an der Nordsee?

Wer schon einmal im hohen Norden war, weiß, dass die Nordseeküste viele schöne Seiten hat. Daher sind bei der Frage nach der besten Reisezeit für Camping an der Nordsee Ihre persönlichen Vorlieben ausschlaggebend. In jeder Jahreszeit finden sich gute Argumente, warum sich ein Campingurlaub an der Nordsee lohnt.

  • Sommermonate (Juni bis August): Diese Monate sind die beliebteste Zeit für den Urlaub auf einem Campingplatz an der Nordsee, da das Wetter und das Meer in der Regel angenehm und die Temperaturen mild bis warm sind. Die Strände sind belebt, und es gibt viele Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen in der Region. Allerdings kann es auch recht voll sein, insbesondere in beliebten Ferienorten.
  • Frühling (April bis Mai) und Herbst (September bis Oktober): Diese Jahreszeiten können ebenfalls eine gute Zeit für Camping an der Nordsee sein. Das Wetter ist normalerweise milder als im Sommer, und die Region ist weniger stark besucht. Es gibt immer noch viele Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wassersport.
  • Winter (November bis März): Wenn du nach Ruhe und Abgeschiedenheit suchst, könnte der Winter eine Option sein. Die Nordsee kann in diesen Monaten jedoch ziemlich kalt und stürmisch sein. Einige Campingplätze sind möglicherweise geschlossen oder bieten eingeschränkte Dienstleistungen an. Es ist ratsam, die Wettervorhersage im Auge zu behalten und warme Kleidung und Ausrüstung mitzubringen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass das Wetter an der Nordsee sehr wechselhaft sein kann, unabhängig von der Jahreszeit. Es empfiehlt sich, die lokalen Wettervorhersagen zu überprüfen und entsprechend vorbereitet zu sein.

 

Was kostet ein Campingplatz an der Nordsee?

Die Kosten für einen Campingplatz an der Nordsee können je nach Standort, Saison und Ausstattung des Platzes stark variieren. Es gibt eine Vielzahl von Campingplätzen entlang der Nordseeküste, von einfachen Zeltplätzen bis hin zu gut ausgestatteten Campingresorts mit verschiedenen Annehmlichkeiten.

Die Preise können auch von der Art der Unterkunft abhängen, ob du beispielsweise mit einem Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil anreist. Die meisten Campingplätze bieten unterschiedliche Tarife für verschiedene Arten von Stellplätzen an.

Um genaue Informationen über die aktuellen Preise für einen Campingplatz an der Nordsee zu erhalten, besuche gerne die Auswahl an Campingplätzen auf unserer Website. Dort findest du auch Kontaktmöglichkeiten, um Informationen über die Preise und Buchungsmöglichkeiten zu erhalten.

 

Gibt es auch Zeltplätze an der Nordsee?

Ja, es gibt zahlreiche Zeltplätze an der Nordsee. Viele Campingplätze haben spezielle Bereiche, die ausschließlich für Zelte reserviert sind. Diese Nordsee-Zeltplätze bieten in der Regel einfache Ausstattungen wie Stromanschlüsse, Sanitäranlagen und möglicherweise Gemeinschaftsküchen. Einige Zeltplätze an der Nordsee bieten zusätzliche Annehmlichkeiten wie Spielplätze, Waschmaschinen, Campingshops und Restaurants.

Wenn du nach einem speziellen Zeltplatz an der Nordsee suchst, wirf gerne einen Blick auf unsere Auswahl an Zeltplätzen an der Nordsee und such dir deinen Lieblings-Zeltplatz aus. Du findest dort auch Kontaktmöglichkeiten, um sich mit den Betreibern direkt auszutauschen.

 

Was kostet ein Dauercampingplatz?

Die Kosten für einen Dauercampingplatz an der Nordsee in Schleswig-Holstein variieren je nach Standort, Ausstattung des Campingplatzes und den enthaltenen Leistungen. Es ist schwierig, einen genauen Preis zu nennen, da die Tarife von Campingplatz zu Campingplatz unterschiedlich sind.

In der Regel müssen Camper für einen Dauercampingplatz eine jährliche Mietgebühr entrichten, die oft von der Größe des Stellplatzes und den angebotenen Einrichtungen abhängt. Dabei spielen natürlich auch Stromkosten und Versicherung eine Rolle. Die Kosten können auch von der Lage des Campingplatzes entlang der Nordseeküste, der Nähe zu touristischen Attraktionen oder der Infrastruktur in der Umgebung beeinflusst werden.

Um genaue Informationen über die Preise für einen Dauercampingplatz an der Nordsee in Schleswig-Holstein zu erhalten, empfehlen wir dir, dich direkt an die Campingplätze in der Region zu wenden.

 

Ist Glamping an der Nordsee möglich?

Wer es nicht weiß: Glamping ist eine Kombination aus "glamourös" und "Camping" und bezieht sich auf das Camping-Erlebnis mit zusätzlichem Komfort und Luxus. Auch an der Nordsee gibt es eine Reihe von Campingplätzen und Resorts, die spezielle Glamping-Unterkünfte anbieten.

Glamping-Unterkünfte können verschiedene Formen annehmen, darunter luxuriöse Zelte, Holzhütten, Wohnwagen oder sogar umgebaute Bauernhäuser. Diese Unterkünfte sind oft mit bequemen Betten, eigenen Badezimmern, Kochnischen, Heizung/Klimaanlage und privaten Terrassen ausgestattet.

Die Preise für Glamping-Unterkünfte an der Nordsee variieren je nach Art der Unterkunft, Ausstattung, Standort und Saison. Es ist ratsam, die Websites der Campingplätze und Resorts zu besuchen oder direkt Kontakt aufzunehmen, um Informationen über die Glamping-Angebote, Verfügbarkeit und Preise zu erhalten.

Ist freies Campen an der Nordsee möglich?

Nein, in Deutschland ist freies Campen nicht erlaubt. Buch dir stattdessen einfach auf einem unserer schönen Campingplätze an der Nordsee einen Platz.

Das könnte dich auch interessieren …

Im Strandkorb liegen
© Tourismus Marketing Service Büsum GmbH

Schlafstrandkörbe

Strandschlafen an der Nordsee - ein ganz besonderes Erlebnis im Urlaub

Pärchen am Föhrer Strand genießt den Ausblick auf die Nordsee.
© www.ariasdigital.de

Strände

Ob auf den Inseln oder auf dem Festland: Finde den perfekten Strand.

Zwei Fahrradfahrer halten vor eine Düne mit Blick aufs Meer
© Föhr Tourismus GmbH
Radfahren

Radreisen an die Nordsee

Ganz nah an der Natur, spüren, sehen, riechen – das ist Fahrradfahren an der Nordseeküste.

Bunte Teller mit Essen auf einem Tisch.
© Geheimtipp Media
Kulinarik

Genuss und Gastronomie

Lass dich von den vielen Köstlichkeiten an der Nordsee überraschen.

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
EntfernenEntfernen entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf deiner Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von deiner Merkliste entfernt