Die Adler CAT, © Deichdeern© Deichdeern

Endlich per Express nach Helgoland

Diese Woche haben wir etwas gemacht, was schon längst überfällig war. Wir, das heißt meine Freundin Alina, unsere beiden Jungs (3 und 4 Jahre alt) und ich, sind auf Deutschlands einzige Hochseeinsel gefahren – und das in unter drei Stunden von Dagebüll aus! Ich war bis jetzt erst einmal auf Helgoland. Das war mit 14 in der achten Klasse. Witzigerweise war meine Schulfreundin Alina damals auch schon dabei. Wir tanzten in der Jugendherberge im Westen der Insel zu Shakiras „Whenver, Whereever“ und tranken „jugendherbergenstyle“ kalten Früchtetee. Gibt schöneres. Ich erinnere mich noch besonders daran, dass ich dort einen Gürtel für meinen Tanzschul-Tanzpartner Sebastian gekauft habe, weil seine Baggypants beim Discofox in die Kniekehlen rutschte und mich das sehr nervte. Sogar „was Gutes“ – für 30 Mark! Aber das war 2001. Mittlerweile - 18 Jahre später - ist Shakira Spielerfrau von Gerard Piqué, wir sind auch unter der Haube, Deutschland hat eine neue Währung bekommen - und Helgoland hat ENDLICH eine Expressverbindung vom nordfriesischen Festland aus bekommen. Davon erzähle ich euch jetzt.

Fahrplan an Deck der Adler Rüm Hart, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Die Deichdeern geht an Board der Adler CAT, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Die Adler CAT, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
An Board der Adler CAT, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Im Innenbereich der Adler CAT, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern

Schiffstour über's Wattenmeer

Die neue Verbindung mit dem Katamaran „MS Adler Cat“ nach Helgoland fährt montags bis donnerstags. Die Cat fährt in Hörnum/Sylt los und hält einmal auf Amrum, wo alle anderen Gäste dazusteigen. Amrum ist also sowas wie der ZOB. Die „Adler Express“ sammelt die Gäste von Nordstrand und Hallig Hooge ein und schippert sie nach Amrum. Die „Adler Rüm Hart“, mit der wir fahren, startet in Dagebüll, stoppt kurz in Wyk auf Föhr und fährt dann ebenfalls weiter nach Amrum. Hört sich zunächst kompliziert an, ist es aber nicht, wenn man es einmal durchstiegen hat. Besonders einfach bucht man über den Fahrtfinder von mein-wattenmeer.de. Einfach Start & Ziel eingeben - Fertig! Die „Rüm Hart“ ist auch ein Katamaran. Katamaran heißt schnell. Sehr schnell. Binnen 20 Minuten sind wir auf Föhr. Ich hatte grad meinen Latte Macchiato bestellt, da legten wir auch schon an. Junge, ging das flott! Insgesamt haben wir von Dagebüll bis nach Amrum eine (!) Stunde gebraucht. Wahnsinn! Dort sind dann alle von Bord gegangen. Wir haben zehn Minuten gewartet und dann kam auch schon die „Adler Cat“. Zwei nette Mitglieder der Crew halfen mir, meinen Fahrradanhänger in Rollstuhlbreite an Bord zu tragen. An Bord herrschte eine wohlige Athmosphäre.

Vergnügte Stunden an Land

Nach drei Stunden von Hafen zu Hafen sind wir auf der Insel angekommen. Und zwar direkt - ohne Ausbooten mit den Börtebooten. Ich muss sagen, das fehlte mir auch nicht. Wir sind also schön um 12.30 Uhr an Land gegangen und hatten 3 ¾ Std. Aufenthalt. Manche vergnügten sich bei Hummer und Champus, manche shoppten bis an das zollfreie Limit die Duty-free-Buden leer und wir machten einen Schaufensterbummel und verweilten auf dem Spielplatz. Vieles ist neu auf der Insel – und vieles genau so wie wir es in Erinnerung hatten. Das Wetter war nicht so strandoptimal, so dass wir beschlossen beim nächsten Besuch die geplante Bimmelbahnreise wahrzunehmen. Um 16.15 Uhr ging es dann wieder auf die Cat und um 19 Uhr kamen wir - mit kurzem Umstieg auf Amrum auf die „Rüm Hart“ – wieder im Dagebüller Hafen an.

Mein Fazit: Ein schöner Ausflug für 64,50€ pro Erwachsener für Hin- und Rückfahrt, den man auf jeden Fall mal erlebt haben sollte. Diese neuen Expressangebote von mein-wattenmeer.de sind auf jeden Fall zu empfehlen, auch mit Kindern.

Ankunft auf Helgoland, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Hummerbuden auf Helgoland, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Aussichtspunkt auf Helgoland, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern
Aussicht auf die Helgoland Düne, © DeichdeernGalerie öffnen© Deichdeern

Infos und weitere Artikel des Autors

Deichdeern, © DeichdeernDeichdeern

Julia Nissen ist 30, verheiratet und hat einen kleinen, einjährigen Sohn. Im Landwirtschaftsstudium lernte Julia ihren heutigen Mann und Nordfriesen Volker kennen. Hier, im Herzen Nordfrieslands, lebt die kleine Familie. Vor drei Jahren begann Julia, über ihr buntes Leben zwischen Kind, Küche und Kuhstall zu bloggen.

mehr über den Autor lesen
Regenschirm, © Deichdeern© DeichdeernBLOG - Foto-Hotspots

Foto-Hotspots an der Nordseeküste

05.11.2017 - Deichdeern

Der Moment ist das was zählt. Wir zeigen Ihnen schöne Plätze für den perfekten Schnappschuss.

blumenstrauss, © deichdeern© deichdeernBLOG - Muttertag

Muttertag an der Nordsee

16.04.2018 - Deichdeern

Ob großzügiges Geschenk, ein frische gepflückter Blumenstrauß oder einfach nur Zeit mit der Familie. Wir haben die besten Tipps einen schönen Tag mit der Mama.

Gemütlicher Spaziergang im kühlen Nass in St. Peter-Ording, © Foto Oliver Franke© Foto Oliver FrankeBLOG - Date-Hotspots

Date-Hotspots in Nordfriesland

30.01.2018 - Deichdeern

"Love is in the air" und das erste Date steht an? Kein Problem! Wir geben ein paar Tipps für ein glückliches Zusammensein an der Nordsee.

preloaderweitere Treffer werden geladen
nächste Seite