© Werner Wippermann

Städte und Kultur


Imposante Leuchttürme, maritime Häfen und romantische Grachten

Städte & Kultur an der Nordsee

Kleine individuelle Metropolen laden zu einem Städtetrip an die Nordsee ein. Wir stellen dir die schönsten Orte auf dem Festland und den Inseln vor, zeigen dir, in welchem Ort du direkt aufs Meer schauen und wo du direkt ins Wattenmeer laufen kannst. Hier geht jedem Stadtbummler das Herz auf, egal ob du alleine oder mit der ganzen Familie unterwegs bist.

Denn neben dem Shopping- kommen auch Kulturliebhaber entlang der gesamten Küste voll auf ihre Kosten. Von alten Mühlen und Kirchen, über imposante Leuchttürme und bereichernde Veranstaltungen bis hin zu historischen Bauwerken und Traditionen - die Nordseeküste Schleswig-Holstein hat für alle Interessensgebiete das passende Angebot.

Welche deutschen Städte liegen an der Nordsee?


Auf dem Festland

In Nordfriesland solltest du dir auf keinen Fall Dagebüll, St. Peter-Ording, Husum und die Hafenstadt Tönning entgehen lassen. Die Halbinsel Eiderstedt mit ihrem Wahrzeichen, dem Westerhever Leuchtturm, ist zudem stets eine Reise wert! Denn der Leuchtturm ist nicht nur im Bundesland Schleswig-Holstein, sondern in ganz Deutschland ein beliebtes Fotomotiv. Etwas weiter landeinwärts gelegen, findest du das Holländerstädtchen Friedrichstadt. Mit seinen malerischen Gassen und den vielen Grachten erinnert es sehr stark an die niederländische Hauptstadt Amsterdam.

In Dithmarschen liegen die bekannten und bei Touristen sehr beliebten Orte Büsum und Friedrichskoog an der deutschen Nordsee. Direkt am Nord-Ostsee-Kanal gelegen, befindet sich Brunsbüttel mit seiner großen Schleuse, die immer einen Besuch wert ist! 

Auf den Inseln

Aber nicht nur das Festland, sondern auch die Inseln in der Nordsee Schleswig-Holstein haben viele schöne Städte zu bieten. Ob Sylt, Helgoland, Föhr oder beispielsweise die Insel Amrum - all diese Inseln bieten dir neben den schönsten Orten direkt an der Nordsee auch einige der schönsten Strände der Region mit Blick auf das Wattenmeer. Dabei kannst du dir aussuchen, ob du lieber auf feinem Sandstrand mit der ganzen Familie Sandburgen bauen möchten oder auf dem Grünstrand im Strandkorb entspannen möchten. 

  • Der größte Teil der Insel Amrum besteht beispielsweise aus weißem Sandstrand, dem sogenannten Kniepsand.

jetzt Strände entdecken

 

Was ist die größte Stadt an der Nordsee?


Direkt an der Küste gelegen findest du die größte Stadt der Region: Husum. Direkt an der Husumer Bucht gelegen, wird sie auch die "Metropole des Nordens" genannt. Besonders der romantische Blick auf die vielen kleinen bunten Häuser, die den Binnenhafen säumen, ist ein Highlight. 

Die Innenstadt Husums bietet dir viele kleine Läden zum Bummeln und Shoppen. Eine große Auswahl an Schuhen, Bekleidung und Souvenirs kannst du in der Fußgängerzone finden.

Das maritime Flair, das durch den kleinen Hafen direkt an der Fußgängerzone verbreitet wird, ist einer der Gründe, weshalb die Stadt zu den beliebtesten Urlaubsorten entlang der Nordseeküste gehört!

mehr erfahren

 

Unterkünfte an der Nordsee

Alter der Kinder am Abreisetag
Kultur

Die besten Tipps für Kultur an der Nordsee

Sowohl Husum als auch Heide sind bekannt für ihre Museen. Die Dithmarscher Region ist bekannt für ihren Kohlanbau. Jedes Jahr werden daher die Kohltage gefeiert! Möchtest du noch mehr über den Kohlanbau und die Geschichte dessen erfahren? Dann empfehlen wir dir einen Besuch im Kohlosseum.

In Heide lohnt sich der Besuch der Museumsinsel Lüttenheid mit dem Klaus-Groth-Museum und dem Heider Heimatmuseum. Die Gebäude liegen im alten Handwerkerviertel Lüttenheid.

Auch die Inseln haben viele interessante Museen, denen du auch gerne bei Schietwetter einen Besuch abstatten kannst. Auf Helgoland findest du seit Anfang letzten Jahres eine Ausstellung rund um das Thema des Zweiten Weltkrieges und darüber, wie die Menschen auf der Insel damals in den Bunkern Schutz suchten und dort ausharren mussten.

Wo bin ich? Hier bist du

Wenn du uns deinen Standort verrätst, zeigen wir dir:

  • Wo du dich aktuell befindest
  • Wie weit das Ziel entfernt ist
Karte anzeigen Karte schließen
Schließen
Es wurden 33 Treffer gefunden:

Was kann man in den Städten an der Nordsee erleben?

Stadtbummel - Shopping und Einkaufen


In Dithmarschens Kreisstadt Heide kannst du wunderbar in der Fußgängerzone shoppen gehen. Hier findest du eine große Auswahl an verschiedenen Geschäften. 

Aber auch auf der Insel Sylt kannst du in Westerland wunderbar in der langen Fußgängerzone nach Lust und Laune shoppen gehen. Neben gehobenen Boutiquen findest du auch für jeden Geldbeutel erschwingliche Geschäfte zum Einkaufen. Auch die anderen Inseln haben kleine Flaniermeilen; Bummeln ist hier ausdrücklich erlaubt.

In vielen Städten auf dem Festland und den Inseln kannst du zudem bunte Wochenmärkte besuchen und dich für ein leckeres Gericht oder Souvenir inspirieren lassen. Die lokalen Händler bieten saisonales Obst, knackiges Gemüse, leckeren Käse und frisches Fleisch aus der Region.

Erlebe das städtische Flair in deinem Nordseeurlaub.

 

Schnell mal raus in die Natur


Viele Nordsee Urlaubsorte liegen direkt am Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer. Wenn du auch mal raus aus der Stadt möchtest und das "richtige" maritime Flair erfahren möchtest, empfehlen wir dir einen Abstecher zum Nationalpark Wattenmeer, wo du an einer geführten Wattwanderung teilnehmen kannst. Auch mit dem Fahrrad kannst du aktiv unterwegs sein. Der Nordseeküsten-Radweg beispielsweise verläuft in Schleswig-Holstein von Brunsbüttel aus in Richtung Norden, immer am Meer entlang und passiert zahlreiche Städte.

 

Auf den Spuren der Künstler


Die Nordsee ist und war ein Magnet für viele Literaten und Maler.

Große und kleine Künstler schufen hier große und kleine Werke, immer inspiriert von der Landschaft, dem Meer, dem Weitblick und dem Zusammenspiel der Farben.

Der berühmte Autor Theodor Strom schrieb in Husum eines seiner bekanntesten Werke - den "Schimmelreiter". Möchtest du wissen, wie er zu seiner Zeit in Husum gelebt hat? Dann besuche das Theodor-Storm Haus und lasse dich überraschen.

 

© Constanze Höfinghoff

Das Biikebrennen

Jedes Jahr brennen am 21. Februar Biike-Feuer entlang der Nordseeküste.

Vor 2.000 Jahren sollte der Opferbrand die Götter gnädig stimmen, damit die Walfänger gesund und mit reichem Fang zurückehren.

Heute wird die Tradition mit Fackelmärschen bei Punsch und gemeinsamen Grünkohlessen gefeiert

mehr erfahren

© Jan-Thomas Kühl

Leuchttürme an der Nordsee


Das kulturelle Highlight

Was wäre die Nordsee ohne die von weitem sichtbaren Orientierungspunkte?

merken
Inhalt auf Merkliste setzen
EntfernenEntfernen entfernen
Inhalt von Merkliste entfernen
1 zur Liste
Diese Seite wurde auf deiner Merkliste gespeichert
Diese Seite wurde von deiner Merkliste entfernt